Unterrainer: Tourismus braucht Breitband

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer betont die Notwendigkeit des Breitbandausbaus auch für den heimischen Tourismus. "Starke WLAN-Verbindungen in Hotels und Pensionen sind ein wichtiger Wettbewerbsfaktor", so Unterrainer am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Gerade Tourismusgebiete im ländlichen Raum sind oft nicht sehr gut erschlossen - daher müsse man mit Förderungen den Ausbau der Infrastruktur unterstützen. "Das wird wohl auch der Finanzminister verstehen", so Unterrainer. ****

Mit dem Ausbau der Infrastruktur garantiere man die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Tourismusbetriebe. Eine von allen unterstützte Breitbandoffensive nütze dabei nicht nur dem heimischen Tourismus, sondern insgesamt dem ländlichen Raum. "Durch den Breitbandausbau werden Betriebsansiedlungen forciert, Abwanderung vermieden und durch die Möglichkeit von Anwendungen wie Teleworking, e-learning und e-health die Lebensqualität der Bevölkerung deutlich verbessert. Es muss einen nationalen Schulterschluss für den Breitbandausbau geben. "Es braucht deshalb rasch die Finanzierungsvereinbarung und die Umsetzung der Förderprogramme", so Unterrainer. (Schluss) bj/sas

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005