"Hohes Haus" über Angelobungen und Haschisch-Freigaben

Am 6. Juli um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Fritz Jungmayr präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 6. Juli 2014, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Angelobung

Diese Woche hat sich in Straßburg das neugewählte EU-Parlament konstituiert. Mit Martin Schulz wurde erstmals ein Präsident wiedergewählt. Und Österreich stellt auch weiterhin einen Vizepräsidenten: auf Othmar Karas folgt Ulrike Lunacek. Claus Bruckmann war dabei und hat mit einigen der neuen Abgeordneten gesprochen.

Gast im Studio ist Harald Vilimsky, Generalsekretär und EU-Abgeordneter der FPÖ.

Ausschuss-Premiere

Der Kabarettist und Schauspieler Roland Düringer hat eine besondere Premiere hinter sich. Er hat vor dem Petitionsausschuss das Anliegen der Bürgerinitiative "Tatort Hypo" vorbringen dürfen und 50 000 Unterschriften an das Parlament übergeben. Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern, die einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Hypo-Desaster fordern. Dagmar Wohlfahrt berichtet.

Haschisch-Freigabe

Cannabis mit Alkohol und Tabak gleichsetzen und als legales Rauschmittel erlauben - mit diesem Beschluss sorgt die Tiroler SPÖ seit Tagen für Diskussionen. Bettina Tasser hat Aktivistinnen und Aktivisten der "Legalize"-Bewegung getroffen und die Gesundheitssprecher der Parlamentsparteien zur geforderten Freigabe weicher Drogen befragt.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009