Kucher: Rascher Breitband-Ausbau ist Investition für eine gerechtere Zukunft

Digitale Kluft überwinden, um allen Menschen gleiche Möglichkeiten in der Informationsgesellschaft zu bieten

Wien (OTS/SK) - Im Rahmen einer "digitalen Offensive" soll der gesamten österreichischen Bevölkerung bis 2020 ultraschnelles Internet zur Verfügung gestellt werden. Dieses Vorhaben der Infrastrukturministerin Doris Bures wird von Philip Kucher, dem SPÖ-Sprecher für Forschung, Innovation und Technologie, voll unterstützt. "Die digitale Kluft zwischen Land und Stadt, zwischen Alt und Jung muss rasch überwunden werden, um allen Menschen die gleiche Möglichkeiten in der Informationsgesellschaft zu bieten", fordert Kucher. ****

"Einige ländliche Regionen Österreichs haben großen Aufholbedarf bei der Verfügbarkeit von Hochleistungs-Internet. Es ist aber sowohl für die Menschen als auch für die wirtschaftliche Entwicklung von großer Bedeutung, dass dem Ausbau der Datennetze genau so viel Bedeutung beigemessen wird wie Infrastruktur im Bereich der Straßen, Schienen oder Energie", macht Kucher klar. Es brauche deshalb nun rasch die Finanzierungsvereinbarung und die Umsetzung der Förderprogramme. "Rasche Entscheidungen sind nun gefragt, um die Breitbandoffensive wirklich bis 2020 abschließen zu können", fordert Kucher. (Schluss) bj/gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002