Baustelle Westeinfahrt: Die weiteren Bauphasen im Überblick

Wien (OTS) - Die Straßenbauarbeiten in der Wiener Westeinfahrt starten in die Sommerbauphase, die deutlich verkehrsärmer ist (bis zu 20 Prozent weniger Verkehrsaufkommen). Am Montag, dem 7. Juli 2014, ist baubedingt mit Zeitverlusten auf dieser Route zu rechnen, je nach Bauabschnitt stehen ein bis zwei Fahrstreifen dem Kfz-Verkehr zur Verfügung. Mit Zeitverlusten ist ab Montag zu rechnen, ein großräumiges Umfahren über die A 21 - Wiener Außenring Autobahn wird empfohlen, kleinräumig kann über die Linzer Straße ausgewichen werden.

Abschnitt Mantlergasse bis Braunschweiggasse
Bauzeit: 14. Juli bis 31. Juli
Verkehrsmaßnahmen: 1 Fahrstreifen frei

Abschnitte Braunschweiggasse bis Otto-Wagner-Hofpavillon (nach Unterführung Kennedybrücke) sowie Grünbergstraße bis Gaudenzdorfer Gürtel
Bauzeit: 7. Juli bis 31. August
Verkehrsmaßnahmen: 1 Fahrstreifen frei

Abschnitt Otto-Wagner-Hofpavillon bis Grünbergstraße
Bauzeit Wiener Netze: 7. Juli bis 29. August
Verkehrsmaßnahmen Wiener Netze: 3 Fahrstreifen frei (nachts teilweise 2 Fahrstreifen frei)

Instandsetzung MA 28: Mitte August bis voraussichtlich Ende Oktober Verkehrsmaßnahmen MA 28: 2 Fahrstreifen frei (nachts teilweise 1 Fahrstreifen frei)

Im Abschnitt zwischen den Plateaus Ruckergasse und Lobkowitzbrücke sowie im Stauraum vor dem Gaudenzdorfer Gürtel werden wegen der erforderlichen Abbiegerelationen zwei Fahrstreifen aufrecht gehalten. Das Plateau Lobkowitzbrücke wird für die Dauer von fünf Nächten auf einen Fahrstreifen eingeengt werden.

Im Stauraumbereich vor der Grünbergstraße werden zumindest ein Geradeaus- und ein Rechtsabbiegefahrstreifen freigehalten. Auch die Linksabbiegerelation wird aufrecht gehalten.

Zur Erinnerung: Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes wird die Wiener Westeinfahrt saniert. Andererseits soll für einen möglichen Schienenersatzverkehr aufgrund der U4-Sanierung ab 2016 eine sanierte, baustellenfreie Westeinfahrt gewährleistet werden.

Die Wiener Netze GmbH (Bereich Gas) führt dieses Jahr die Wechslung einer Erdgashochdruckleitung im Bereich zwischen Eduard-Klein-Gasse und Grünbergstraße in zwei Abschnitten durch. Die Gesamtlänge der Wechslung beträgt rund 1.100 Meter. Insgesamt werden von der MA 28 rund 35.000 Quadratmeter Fahrbahn auf einer Länge von circa 9 Kilometer saniert.

(Schluss) hol

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

Christian Neubauer
Pressesprecher
Wiener Netze GmbH
Mariannengasse 4-6, 1090 Wien
Telefon: +43 (0)1 90190-30305
christian.neubauer@wienernetze.at
www.wienernetze.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012