Blümel: Geheimniskrämerei bestätigt Schönfärberei aus dem Sozialministerium

Ziel der Erhöhung des faktischen Pensionsalters wird so sicher nicht erreicht - Was hat der Sozialminister zu verbergen?

Wien, 4. Juli 2014 (ÖVP-PD) "Die Geheimniskrämerei um die Daten zum Pensionsantrittsalter bestätigt die Schönfärberei aus dem Sozialministerium", sagt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel. Dass das Sozialministerium die Daten zur von Sozialminister Hundstorfer verkündeten Steigerung des Pensionsantrittsalters unter Verschluss hält, hätte die Trickserei des Ministers enttarnt, so Blümel. "Unser Ziel muss die Steigerung des faktischen Pensionsalters sein. Schönfärbereien und Blockaden tragen absolut nichts dazu bei, es zu erreichen." Der ÖVP-Generalsekretär betont weiter: "Ehrliche Politik sieht anders aus. Was hat der Sozialminister zu verbergen?" Blümel unterstreicht abschließend: "Die SPÖ muss endlich ihre Blockadehaltung aufgeben und ein ehrliches Pensionsmonitoring zulassen, damit wir valide Zahlen zum faktischen Pensionsalter in Österreich haben. Nur so kann der Erfolg der gesetzten Maßnahmen überprüft und effektiv nachgebessert werden." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002