Kulturelle Brücken in die Ukraine

Zwei kreative Highlights mit Wien-Bezug

Wien (OTS/RK) - Die westukrainische Stadt Lemberg lud Künstlerinnen und Künstler aus zehn europäischen Partnerstädten, darunter aus Wien und Graz ein, sich auf einer Wand im öffentlichen Raum mit typischen Sujets ihrer Herkunftsstadt zu präsentieren. Die drei Wiener Vertreter wurden von der Akademie der bildenden Künste entsandt und malten farbenfrohe Collagen auf eine zehn Meter lange Wand an einer stark frequentierten Straßenbahnkreuzung. Die Aktion wurde von der Stadtverwaltung Lemberg und dem dortigen Büro des Österreichischen Austauschdienstes (OeAD) organisiert. Für den Lemberger Bürgermeister Andriy Sadovyy war diese Aktion ein wichtiger Ausdruck der Verbundenheit seiner Stadt mit Europa, besonders in diesen schwierigen Tagen.

Gäste aus Odessa

Bereits zum siebten Mal fand im modernen Festsaal der Berufsschule Längenfeldgasse das "Kreativfestival" statt. Seitens der Veranstalter aus der ukrainischen Schwarzmeermetropole Odessa nahmen an den musikalischen und artistischen Aufführungen und Wettbewerben 500 Kinder und Jugendliche aus acht Staaten, darunter auch aus Österreich, teil. Das Kreativfestival gastiert mit seinen wunderbaren Darbietungen auch in anderen europäischen Städten. Die nächsten Destinationen sind Prag und Budapest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Resch
Magistratsdirektion - Europa und Internationales
Tel. 01/4000-82575
thomas.resch@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008