LH Kaiser: Zukunftsthema Breitbandausbau vorantreiben

LH-Konferenzvorsitzender fordert klares Bekenntnis der Bundesregierung zu mehrjährigem Förderplan - Breitband entscheidend für Entwicklung in Wirtschaft und Tourismus

Klagenfurt (OTS/LPD) - Schnelles Internet bringt nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern viele Vorteile, es ist in der heutigen Zeit vor allem ein entscheidender Standortfaktor in Wirtschaft und Tourismus. "Betriebe brauchen hochwertige Kommunikationsinfrastruktur und gehen nur in Gebiete, wo diese vorhanden ist. Bringen wir also Breitband in den ländlichen Raum, können wir auch dort Betriebsansiedlungen forcieren und die Abwanderung eindämmen", betont heute, Freitag, Landeshauptmann Peter Kaiser. Er fordert daher, auch als Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, dass der im Regierungsprogramm des Bundes festgehaltene Breitbandausbau rasch vorangetrieben wird. "Ich will das klare Bekenntnis der Bundesregierung zu einem mehrjährigen Förderplan. Wenn wir jetzt nicht auf die schnelle Datenautobahn auffahren, fehlt uns der entscheidende Schwung am Weg in die Zukunft", mahnt Kaiser.

Die Bundesregierung hat als Ziel formuliert, bis 2020 eine flächendeckende Versorgung der österreichischen Bevölkerung mit ultraschnellem Internet zu erreichen sowie die digitale Kluft zwischen Stadt und Land, Jung und Alt zu schließen. "Dieses Ziel ist dringend weiterzuverfolgen und die dafür vorgesehenen Mittel müssen jetzt auch in die Hand genommen werden. Einen Stillstand beim Breitbandausbau können wir uns buchstäblich nicht leisten", betont der Landeshauptmann. Er verweist darauf, dass ohne die entsprechenden Förderungen rund 30 Prozent der österreichischen Bevölkerung nicht mit schnellem Breitband versorgt werden könnten. Das Zukunftsthema Breitbandausbau stehe zudem nicht im Widerspruch zu den Budgetzielen des Bundes. "Breitbandausbau hat sogar einen enormen Beschäftigungseffekt, laut einer WIFO-Studie schafft hier eine Milliarde Euro 40.000 Arbeitsplätze", meint Kaiser.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001