Gahr: Österreich nimmt Schutzfunktion für Südtirol wahr

Erste Sitzung des Südtirol-Unterausschusses nach der Konstituierung

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Österreich nimmt seine besondere Verantwortung in Hinblick auf die Schutzfunktion für Südtirol nachhaltig wahr, sagte der Südtirol-Sprecher der ÖVP, Abg. Hermann Gahr, heute, Freitag, anlässlich der gestrigen ersten Sitzung des Südtirol-Unterausschusses dieser Legislaturperiode nach der Konstituierung.

Dem Südtirol-Unterausschuss komme nicht nur inhaltlich, sondern auch in der Wirkung nach außen besondere Bedeutung zu, so Gahr. "Südtirol ist nicht nur eine starke Region im Herzen Europas . In Südtirol sind auch wichtige internationale außenpolitische Fragen wie etwa das Minderheitenthema und der Umgang mit Volksgruppen gelebte Realität. Darüber hinaus ist auch die Autonomiefrage und das Thema Selbstbestimmungsrecht immer wieder auf der Tagesordnung. Auch das ist ein europäisches Thema", erinnerte Gahr an andere Beispiele wie Schottland und Spanien.

"Ich bin froh über den intensiven Austausch, den Südtirol und Österreich auf menschlicher, politischer und wirtschaftlicher Ebene pflegen. Diesen Austausch wollen wir intensivieren und durch den Südtirol-Unterausschuss auch besonders pflegen und unterstützen. Es geht dabei nicht nur um stabile politische Verhältnisse, sondern auch um gegenseitige Unterstützung, Kooperation und grenzüberschreitende Partnerschaft", schloss Gahr.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001