Mitterlehner schreibt Staatspreis Public Relations 2014 aus

Gesucht werden herausragende Kommunikationsprojekte von Unternehmen, Verbänden oder Agenturen - Einreichfrist endet am 19. September

Wien (OTS/BMWFW) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat heute, Freitag, den Staatspreis Public Relations 2014 ausgeschrieben und lädt zur zahlreichen Teilnahme ein: "Mitentscheidend für den Erfolg des Staatspreises ist eine möglichst große Zahl an Einreichungen, die der Experten-Jury eine umfassende Auswahl bieten, um die besten Projekte zu bestimmen. Der Staatspreis ist für Maßnahmen gedacht, die zu einer optimalen Marktpräsenz führen, Awareness schaffen und die Mitarbeiter-und Kundenbindungen vertiefen. Das alles sind Faktoren, die heute mehr denn je über den unternehmerischen Erfolg im Wettbewerb entscheiden", betont Mitterlehner. "Die ausgezeichneten Kampagnen und Projekte dienen auch als Benchmarks für die Branche. Die Staatspreis-Verleihung bietet eine wichtige Bühne, um vorbildliche PR-Leistungen noch bekannter zu machen."

Einreichungen können durch den PR-Träger oder durch die PR-Agentur bzw. den PR-Berater in Abstimmung mit dem PR-Träger erfolgen. Teilnahmeberechtigt sind juristische und physische Personen sowie Personengesellschaften des Handelsrechts, die in Österreich ansässig sind. Unternehmen - vor allem auch kleine und mittelständische - aus allen Wirtschaftsbranchen, Agenturen, Institutionen, Organisationen und Verbände sind ab sofort eingeladen, ihre Projekte bis zum 19. September in einer Kategorie oder mehreren der insgesamt sechs vorgesehenen Kategorien einzureichen:

  • Corporate PR
  • Corporate Social Responsibility
  • Digitale Kommunikation
  • Interne PR & Employer Branding
  • Produkt- & Service PR
  • PR-Spezialprojekte

Die Projekte oder Kampagnen müssen im Zeitraum zwischen 1. Jänner 2013 und 30. Juni 2014 abgeschlossen bzw. überwiegend umgesetzt worden sein.Die Sieger in den einzelnen Kategorien werden als "für den Staatspreis nominiert" ausgezeichnet. Einer davon wird von der Jury zum Staatspreisträger bestimmt.

Der vom Wissenschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministerium ausgelobte Staatspreis PR findet heuer zum 31. Mal statt. Die Organisation übernimmt wie in den vergangenen Jahren der Public Relations Verband Austria (PRVA).

Terminübersicht

  • Einreichungen sind ab sofort beim Public Relations Verband Österreich, 1030 Wien, Lothringerstraße 12, möglich.
  • Einreichschluss: Freitag, 19. September 2014
  • Die Preisverleihung wird auch heuer wieder im Rahmen der PR-Gala am 20. November in Wien stattfinden

Alle Informationen zum Staatspreis PR 2014 sowie den vollständigen Ausschreibungstext inklusive Einreichformular finden sie auf der Webseite www.prva.at sowie auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums (www.bmwfw.gv.at).

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002