Ottakring: Landschwank, Matinee und "Trash-Musical"

Am 5.7.: "Der Dorfdepp" in Wiens einziger Stegreifbühne

Wien (OTS/RK) - Die Mitte Juni eröffnete Sommer-Saison 2014 in der traditionsreichen "Tschauner Bühne" (16., Maroltingergasse 43) dauert noch bis Sonntag, 31. August. Neben den Stegreifspielen nach bewährter Art ("Stegreif Klassik") und neuen Bühnenspäßen ("Tschauner Reloaded") stehen Kabarett-Abende (Kernölamazonen, Joesi Prokopetz, u.a.), Konzerte (Vienna Swing Sisters, Andrew Young, etc.) und Kinder-Unterhaltung (Praterkasperl, u.a.) auf dem Spielplan. Heute, Freitag, wird der Stegreifschwank "Fahr' ma euer Gnaden" gezeigt und am Samstag, 5. Juli, amüsiert sich das geneigte Publikum bei der ländlichen Stegreifkomödie "Der Dorfdepp". An beiden Abenden beginnt das spontane Bühnenspiel um 19.30 Uhr und der langjährige Publikumsliebling Emmy Schörg ist immer mit dabei. Eintrittskarten für Stegreif-Aufführungen werden an der Kasse in drei Preisklassen (20 Euro, 18 Euro und 12 Euro) feilgeboten. Auskünfte und Reservierungen: Telefon 914 54 14.

Am Sonntag, 6. Juli, lädt "Basis.Kultur.Wien" zu einer Matinee ein: Ab 10.30 Uhr lautet die Devise "Offenes Singen". Zu hören sind Darbietungen des Duos Tesak und Blazek und hernach leiten Herbert Zotti sowie Christine Enzenhofer die Publikumsgesänge. Zutritt:
gratis. Große Fragen plus kleine Sorgen beschäftigen den Kabarettisten Gery Seidl am Sonntag, 6. Juli, ab 19.30 Uhr, im launigen Programm "Bitte. Danke.". Eintrittspreise: 28 Euro, 25 Euro bzw. 22 Euro.

Kaiserliche "Beuteljahre" ab 9.7.: karten@tschauner.at

In der Reihe "Tschauner Reloaded" findet am Mittwoch, 9. Juli, in Wiens einziger Stegreifbühne die Premiere eines schrillen "Trash-Musicals" mit dem Titel "Sissi - Beuteljahre einer Kaiserin" statt. Walter Bockmayer legt eine ungewohnte Version der oft verkitschten Geschichte von Kaiserin Elisabeth vor und Regisseur Markus Richter zeichnet für die schräge Inszenierung verantwortlich. Die "Tschauner"-Leitung kündigt ein Bühnenwerk mit "viel Humor, Pfeffer und Esprit" an, in dem zum ersten Mal die "ungeschminkte Wahrheit" über Sissi offenbart wird und das Publikum herzlich über all die "süßen Geheimnisse" lachen kann. Beginn: 19.30 Uhr. Karten:
20 Euro, 18 Euro bzw. 12 Euro. Von Mittwoch, 16. Juli, bis Donnerstag, 28. August, lachen Besucher der Sommerbühne mit Schiebedach (Motto: "Wie spielen bei jedem Wetter!") an sieben Abenden über Elisabeths bislang unbekannte "Beuteljahre". Darsteller:
Alexander Donesch, Katharina Dorian, Petra Kreuzer, Lilly Kugler, Markus Richter und Thomas Schreiweis. Wer der wahren Elisabeth begegnen will, soll rasch eine Eintrittskarte bestellen:
karten@tschauner.at. Den vollständigen Sommer-Spielplan 2014 (Vorstellungen, Preise, Künstler,...) veröffentlicht die "Tschauner Bühne" im Internet: www.tschauner.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003