"matinee" am 6. Juli: Mit Ian Rankin in Edinburgh, "Serafin on tour" in Perchtoldsdorf und "Strände der Sixties" in Daytona Beach

Weiters: "Die Kulturwoche"

Wien (OTS) - Zwischen amerikanischer Strandkultur im Florida der 60er Jahre, modern angehauchtem, schottischem Flair als Inspirationsquelle für einen der wichtigsten britischen Kriminalautoren unserer Tage und sommerlichen Burgfestspielen im niederösterreichischen Perchtoldsdorf, die den Geist Heinrich von Kleists atmen, bewegt sich die "matinee" am Sonntag, dem 6. Juli 2014, ab 9.05 Uhr in ORF 2. Der von Martin Traxl präsentierte Kulturvormittag startet mit einer weiteren Ausgabe der Reihe "Strände der Sixties" auf dem berühmten Daytona Beach, danach steht das mit der Romy 2014 ausgezeichnete ORF/3sat-Porträt "Ian Rankin - Mein Edinburgh" (9.50 Uhr) auf dem Programm. Nach einem Rückblick auf "Die Kulturwoche" (10.35 Uhr) endet die "matinee" mit der ersten Folge der neuen Staffel von "Serafin on tour" (10.50 Uhr): Diese führt den umtriebigen Publikumsliebling zu den Sommerfestspielen Perchtoldsdorf, wo heuer "Das Käthchen von Heilbronn" auf dem Spielplan steht.

"Strände der Sixties - Vollgas am Strand: Daytona Beach" (9.05 Uhr)

In Daytona, unter der Sonne Floridas, treffen seit Jahrzehnten Autorennen und Strandleben aufeinander. Bikinis, Surfbretter und schnelle Wagen teilen sich die 37 Kilometer Strand, die im Bedarfsfall zur Rennstrecke werden. Denn seit Anfang der 60er Jahre sind Stockcar-Rennen die große Leidenschaft der Amerikaner. Der Badeort Daytona Beach wurde im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte zum Wallfahrtsort der Automobilfanatiker und zum Symbol der "Car Culture". Hier lebt man den Traum von Geschwindigkeit und Freiheit.

"Ian Rankin - Mein Edinburgh" (9.50 Uhr)

Ian Rankin, einer der erfolgreichsten Krimiautoren der Gegenwart, führt in dieser Dokumentation von Günther Schilhan zu den realen Schauplätzen seiner in der schottischen Hauptstadt angesiedelten "Inspektor Rebus"-Romane. So lässt Rankin seinen Kommissar gegenüber seiner ehemaligen Studentenwohnung in der Arden Street wohnen oder das Feierabend-Bier in der Oxford-Bar, dem Lieblings-Pub des Autors, trinken. Rankins Kriminalfälle nehmen immer wieder Bezug auf historische Ereignisse der Stadtgeschichte - im Film führt er auch in die Labyrinthe unterirdischer, alter Straßen, auf den Greyfriar's Friedhof, wo einst Leichenräuber ihr Unwesen trieben, oder auch in das Anatomiemuseum, wo eine Brieftasche aus Menschenhaut ausgestellt ist.
Rankin, der ehemalige Punkmusiker, wurde für seine Romane vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Gold Dagger, dem Chandler-Fulbright Award, dem Edgar-Allan-Poe-Award, dem British Book Award oder dem Deutschen Krimipreis. Von der Queen wurde Ian Rankin der Order of the British Empire (OBE) verliehen. Ins "Guinness-Buch der Rekorde" hat er es einmal geschafft, als neun von zehn Büchern auf der schottischen Bestsellerliste von ihm stammten.

"Serafin on tour - Sommerspiele Perchtoldsdorf" (10.50 Uhr)

Der erste Stopp der neuen, zweiten "Serafin on tour"-Staffel führt den Kammersänger, Schauspieler und ehemaligen langjährigen Intendanten der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin, auf die Perchtoldsdorfer Burg. Dort trifft er u. a. auf Schauspielerin und Regisseurin Maria Happel. Der Burgtheaterstar inszeniert für die Saison 2014 der Sommerfestspiele Heinrich von Kleists "Das Käthchen von Heilbronn", das am 4. Juli Premiere feiert. Weitere Interviewpartner sind Intendant Michael Sturminger und die beiden Hauptdarsteller Anna Unterberger (Käthchen) und Nikolaus Barton (Graf Wetter vom Strahl). ORF III zeigt die Folge am Freitag, dem 11. Juli, um 19.30 Uhr in ORF III. Regie führte Désirée Walther.

Die "matinee" ist auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006