Glawischnig begrüßt Zusammenschluss der Umwelt-NGOs zur "Umweltallianz Österreich"

Brunner: Grüne freuen sich auf weitere Zusammenarbeit mit österreichischer Umweltbewegung

Wien (OTS) - "Derzeit drohen die Anliegen des Umweltschutzes durch andere, scheinbar brisantere Themen unter die Räder zu kommen. Umso wichtiger ist der Zusammenschluss von mehreren NGOs zur Umweltallianz Österreich", begrüßt Eva Glawischnig, Bundessprecherin und Klubobfrau der Grünen diesen Zusammenschluss.

"Ich freue mich über die neu formierte Umweltallianz. Wir stehen vor entscheidenden Weichenstellungen in der Umwelt-, Klima- und Energiepolitik. Dafür braucht es eine starke Umweltallianz. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mehr Umweltengagement, Klimaschutz und Energiewende in Österreich durchsetzen können", ergänzt Christiane Brunner, Umweltsprecherin der Grünen. "Der Zusammenschluss der Umwelt-NGOs sollte Anlass für die Regierung sein, die österreichische Umweltbewegung endlich auch wie andere Sozialpartner in die Entscheidungsgremien und -strukturen zu integrieren. Ich freue mich jedenfalls auf die Zusammenarbeit mit der Umweltallianz!"

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003