Relaunch: Routingservice AnachB zeigt den besten Weg

AnachB.at jetzt mit neuem Design und neuer Technologie

Wien (OTS) - Seit Mitte Juni wird im Rahmen einer Info-Kampagne über die Umstellung des Routing-System und den Relaunch von www.AnachB.at informiert. Um von A nach B zu kommen, bieten sich in Wien viele Möglichkeiten an - ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Auto. Oft können auch Kombinationen die smarteste Lösung sein, oder man nutzt Carsharing oder eines der beliebten Citybikes.

"Der urbane Verkehr hat in den vergangenen Jahren stark an Vielfalt und Flexibilität gewonnen. Man fährt nicht mehr einfach drauflos, sondern stellt sich bewusst die Frage: wie komme ich am besten von A nach B?", ist die Wiener Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou überzeugt.

AnachB 2014 mit neuem Design und neuer Technologie

AnachB wurde von ITS Vienna Region, dem Verkehrstelematik-Projekt von Wien, Niederösterreich und Burgenland, entwickelt und 2009 erstmals vorgestellt. Nunmehr wird AnachB mit neuem Design und neuer Technologie noch smarter: im Web auf www.AnachB.at, auf vielen Partner-Websites und als AnachB I VOR App für iPhone und Android. "Mit dem neuen und kostenlosen AnachB Service wird es in Wien jetzt noch leichter, smart unterwegs zu sein und die vielen Mobilitätsangebote der Stadt zu nutzen", ist Vassilakou über den Relaunch erfreut.

Mit AnachB können Routen für öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad, zu Fuß und Auto berechnet, miteinander kombiniert und verglichen werden. Aktuelle Verkehrsdaten und die Berücksichtigung von Verkehrslage und Parkplatzsuchzeiten ermöglichen einen realistischen Reisezeitvergleich verschiedener Routen und Verkehrsmittel. Außerdem berechnet AnachB für jede Route auch den CO2 Ausstoß. AnachB bietet aber auch noch viele Zusatzfunktionen wie die Darstellung der aktuellen Verkehrslage, Verkehrsmeldungen oder einen Abfahrtsmonitor für Haltestellen.

AnachB auch österreichweit

AnachB wird mit der Verkehrsauskunft Österreich (VAO) auf ganz Österreich ausgeweitet. ITS Vienna Region ist einer der zentralen Datenpartner der VAO. Auch die Mitte Mai 2014 präsentierte MAHÜ App, die von ITS Vienna Region im Auftrag der Stadt Wien entwickelt wurde, baut bereits auf dem österreichweiten Routing auf.
Der Vorteil für alle AnachB NutzerInnen: war AnachB bisher auf die Länder Wien, Niederösterreich und Burgenland beschränkt, so findet man nun in ganz Österreich den besten Weg von A nach B. Und das wie schon bisher für alle Verkehrsmittel, mit mehreren Routenmöglichkeiten und mit aktuellen und hochqualitativen Daten als Basis.

Mehr Infos auf www.AnachB.at und www.anachbvor.at (spezielle Infos zur AnachB I VOR App), www.dialog-mariahilferstrasse.at sowie auf www.verkehrsauskunft.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.Ing. Bernhard Engleder
Abteilungsleiter MA28 und Lenkungsausschussvorsitzender ITS Vienna
01/4000-49611
bernhard.engleder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014