FPÖ-Dieringer-Granza: ISC Villach wird zur bildungspolitischen Farce

SPÖ-Aufschrei nicht mehr als Augenauswischerei - FPÖ stellte sich stets klar gegen Verlegungspläne

Klagenfurt (OTS) - "Die Schulpolitik der SPÖ kann keiner mehr nachvollziehen, nicht einmal mehr die eigenen Parteigenossen", so kommentiert die freiheitliche Vizepräsidentin des Kärntner Landesschulrates Mag. Elisabeth Dieringer-Granza die derzeitigen Zustände in der ISC (International School Carinthia) in Villach, welche diese Woche geschlossen wird. Der Umzug der ISC von Villach nach Velden ist von den Freiheitlichen stets heftig kritisiert worden. Wie die jüngsten Zahlen nun auch beweisen, sind die Argumente der Kostenersparnis hinfällig.

Die Zahlenspiele von Finanzreferentin LHStv. Dr. Gabriele Schaunig-Kandut sind besorgniserregend. Es ist erschrecken, wie schnell aus Adaptierungsarbeiten Umbauarbeiten werden, Kosten sind egal, wenn man seinen oder den SPÖ-Willen umsetzen will. "Es kann nach wie vor keiner verstehen, dass der internationale Wirtschaftsstandort Villach nicht als Schulstandort erhalten geblieben ist. Es ist auch eine Frechheit, wie man mit Kärntner Schulkinder umgeht, die sich in der öffentlichen Schule befinden, die werden einfach umgesiedelt. Das ist die neue soziale Gerechtigkeit in Kärnten", betont Dieringer-Granza.

Auch der Aufschrei des Villacher Vizebürgermeisters Günther Albel und der Finanzreferentin kommt zwei Tage vor Schulschluss einfach zu spät. "Das ist jetzt nur mehr eine Augenauswischerei, denn es kann ja wohl nicht sein, dass man sich dies über die Zeitung ausrichten muss", so Dieringer-Granza. Gespannt dürfe man auch auf die Reaktion aus der Landesregierung sein. Am Beispiel Klein St. Paul und Hüttenberg werde klar, dass die Finanzreferentin und der Bildungsreferent LH Dr. Peter Kaiser lieber viel Geld in die Hand nehmen, um neue Standorte zu bauen, als einem anderen Recht geben zu müssen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001