Parlamentarische Versammlung der OSZE: Muttonen neue Vizepräsidentin

OSZE PV wählt neues Spitzengremium

Wien (PK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Christine Muttonen wird in Zukunft eine hohe Funktion in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE (OSZE PV) ausüben. Sie wurde heute in Baku im Rahmen der 23. Jahrestagung zur Vizepräsidentin gewählt. Damit ist sie eine von neun StellvertreterInnen des ebenfalls in Baku gekürten neuen Präsidenten und finnischen Delegationsleiters Ilka Kanerva. Österreich bekleidet somit wieder eine hohe internationale Position.

Muttonen ist langjähriges Mitglied und stellvertretende Leiterin der österreichischen Delegation zur OSZE PV und besonders aktiv im Bereich der Wahlbeobachtungstätigkeiten der Versammlung tätig. Zuletzt war sie Sonderkoordinatorin und Leiterin der OSZE Wahlbeobachtungsmission in Mazedonien im April dieses Jahres.

Die Rolle der OSZE wurde durch die Krise in der Ukraine wieder deutlich. Das Thema beherrschte demnach auch die diesjährigen Debatten in der Hauptstadt von Aserbaidschan. Muttonen unterstrich in diesem Zusammenhang einmal mehr die Bedeutung der parlamentarischen Diplomatie. Diese biete viele Möglichkeiten, den Dialog offen zu halten, sagte sie, die OSZE PV sei eine ideale Plattform dafür.

Informationen zur OSZE PV stehen unter
http://www.parlament.gv.at/PERK/PI/PKON/OSZE/ sowie unter
http://www.oscepa.org/ zur Verfügung.
(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pk@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001