FP-Krauss: Türkisch-Matura ist haarsträubender Unsinn!

SPÖ, Grüne und auch ÖVP treiben offenbar Bildung von Parallelgesellschaften gezielt voran

Wien (OTS/fpd) - Türkische Kindergärten, in denen die Erzieher der deutschen Sprache teils nur rudimentär mächtig sind, private türkische Volksschulen und bald sogar auch ein eigenes Gymnasium der höchst umstrittenen, nationalistischen Milli-Görüs-Bewegung, in dem sogar die Zeugnisse in Ankara ausgestellt werden und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird - systematisch haben sich besonders in Wien bereits Parallelgesellschaften gebildet. "Und das soll nun weiter vorangetrieben werden, indem Türkisch als Maturafach anerkannt wird", ärgert sich der stellvertretende Bundesobmann des Rings Freiheitlicher Jugend Maximilian Krauss. Er erteilt dieser Forderung, die von Rot, Grün und nun auch hochoffiziell von der ÖVP erhoben wird, eine glatte Absage: "Integration ist nicht nur eine Bringschuld der Zuwanderer, sie ist auch zu deren Vorteil. Alle Versuche, Integration zu torpedieren, sind daher strikt abzulehnen. Ein klares Nein zur Türkisch-Matura!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001