"Am Schauplatz spezial" am 3. und 10. Juli: "Zwischen Moschee und Schrebergarten" und "Nicht willkommen in Österreich"

Wien (OTS) - 1995 haben Christian Schüller und Peter Resetarits gemeinsam mit einem Reporterteam begonnen, über Menschen zu berichten, die selten in der Öffentlichkeit stehen. Hinschauen, wo andere lieber wegschauen, war ihr Ziel. Die Österreicher/innen und ihr Verhältnis zu allem, was ihnen fremd erscheint - das ist seither immer wieder Thema in "Am Schauplatz". Zum Beispiel als in Floridsdorf 2005 gleich neben einer Kleingartensiedlung ein Asylwerberheim eröffnet wurde. Die Schrebergärtner/innen waren entsetzt. Flüchtlinge mitten in der grünen Vorstadtidylle: Das könne unmöglich gutgehen. Die Anrainer/innen trafen sich wutentbrannt und gründeten eine Bürgerinitiative. Doch zu spät: Die ersten Flüchtlinge sind bereits eingezogen. Neun Jahre sind seither vergangen. Für eine zweiteilige Spezialausgabe kehrt Reporterin Doris Plank an die Schauplätze von damals zurück. Und erlebt so manche Überraschung.

Folge eins - "Zwischen Moschee und Schrebergarten" - spielt im urwienerischen Vorstadtmilieu von Floridsdorf. Hier hielt quasi über Nacht das Fremde Einzug - in Form einer Moschee und eines Asylwerberheims. Die Floridsdorfer waren außer sich und kündigten Widerstand an. "Am Schauplatz spezial" zeigt am Donnerstag, dem 3. Juli 2014, um 21.05 Uhr in ORF 2, wie es weiterging. Haben sich die Ängste bewahrheitet?

Folge zwei - "Nicht willkommen in Österreich" - beleuchtet am Donnerstag, dem 10. Juli, um 21.05 Uhr in ORF 2 quasi die andere Seite. Wie geht es jenen Menschen, die Krieg oder Not in die Flucht treiben und dann als unwillkommene Gäste in Österreich landen? Wie erleben sie unser Land, seine Behörden und Menschen? "Am Schauplatz spezial" zeigt eine junge Familie, die verzweifelt gegen ihre Abschiebung kämpft, und den rauen und bisweilen skurrilen Alltag in einer burgenländischen Flüchtlingspension.

Die Sendungen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001