LAbg. Walter Naderer zur Diskussion um die Bundeshymne: "Rauch-Kallat for President"

Wortmeldung aus dem Politausgedinge mehr als entbehrlich

St. Pölten (OTS) - Zu der aktuellen Diskussion um die "Gabalier-Variante" der Bundeshymne stellt heute Naderer fest, dass das Engagement des Politausgedinges und Ex-Ministerin Rauch-Kallatals Zeichen dafür zu verstehen ist, dass sie sich für die kommende Bundespräsidentenwahl in die Startlöcher begeben möchte.
"Mit der Bundeshymne unter dem Arm, sich dem österreichischen Wahlvolk zu stellen, ist wohl die authentischste Form für die Töchtervariante der Bundeshymne einzutreten. Damit ist jede Art von direkter Demokratie obsolet, da unter einer Bundespräsidentin Rauch-Kallat wohl nie wieder eine andere Variante als die Töchterversion angestimmt werden wird", so der Abgeordnete.
Der Appell des Vaters zweier Töchter: "Frau Rauch-Kallat, zeigen sie männlichen Mumm und stellen sie sich der Wahl"!

Rückfragen & Kontakt:

LAbg. Walter Naderer
Tel.: +43 664 88291441
walter.naderer@teamnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LTN0002