VP-Juraczka ad Brauner/Vassilakou: Liliputbahn ist keine Lösung

Wien (OTS) - "Es ist durchaus erfreulich für Rot-Grün, dass die beiden Vizebürgermeisterinnen Brauner und Vassilakou ausnahmsweise einmal einer Meinung sind. Nur leider bringt die hundertste Ankündigung, nun aber wirklich mit den Gesprächen über einen Ausbau des U-Bahnnetzes bzw. der Straßenbahnen zu beginnen, Wien keinen Schritt weiter" so der Landesparteiobmann der ÖVP Wien StR Manfred Juraczka in einer knappen Reaktion auf den heutigen Medientermin von Brauner und Vassilakou.

Manfred Juraczka: "Offenbar hat sich die SPÖ nach langem Ringen durchgesetzt, die U2 Verlängerung wird über den Matzleinsdorferplatz erfolgen. Dass die U5 aber in der ersten Stufe als "Liliputbahn" mit einem "Wurmfortsatz" vom Rathaus zum Alten AKH geführt wird, kann wohl nicht der verkehrspolitischen Weisheit letzter Schluss sein."

"Im Namen aller Wienerinnen und Wiener ersuchen wir die Stadtregierungen, von weiteren Ankündigungspressekonferenzen Abstand zu nehmen. Erst wenn es substanzielle Ergebnisse der Verhandlungen mit dem Bund und der ÖBB gibt, sollte man sich wieder Gedanken über "Verpackung und Verkauf" machen", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001