Stadler/Jaquemar: Teure Nachhilfe abschaffen!

SPÖ NÖ und AKS NÖ fordern kostenlose Nachhilfe im Sommer und raschen Ausbau der Ganztagsschule

St. Pölten (OTS) - Morgen ist in NÖ Schulschluss und für die SchülerInnen geht es in die Sommerferien. Für Viele ist die Stimmung getrübt, da ein Nicht genügend im Zeugnis steht und für Nachprüfungen gelernt werden muss. Gerade jetzt rückt das Thema Nachhilfe verstärkt in den Fokus.

"Laut dem aktuellen Nachhilfemonitoring der Arbeiterkammer gehört für viele SchülerInnen Nachhilfeunterricht zum Schulalltag und bildet keine Ausnahme mehr", betont SPÖ NÖ-Landesparteivorsitzender Mag. Matthias Stadler. Knapp jeder fünfte NÖ-Haushalt (18%) mit Schulkindern hat im laufenden Schuljahr bzw. im letzten Sommer bezahlte Nachhilfe in Anspruch genommen. Weitere 7% haben unbezahlte Nachhilfe bezogen. Weitere 6% hätten zudem gerne Nachhilfe gehabt, diese aber nicht in Anspruch genommen bzw. nehmen können, was bedeutet, dass der Gesamt-Nachhilfebedarf aller NÖ-SchülerInnen bei knapp einem Drittel liegt.

Neben der hohen Nachfrage weißt Stadler auf die hohen Kosten hin:
"Österreichweit werden pro Jahr 109 Millionen Euro für Nachhilfe bezahlt, alleine in NÖ sind es 19 Millionen. Im Durchschnitt investiert eine betroffene Familie in NÖ pro Jahr 670 Euro in Nachhilfe, was für viele schwer zu berappen ist." Aus diesem Grund sieht Stadler akuten Handlungsbedarf: "SchülerInnen, die am Ende des Schuljahres einen Fünfer bekommen und für den "Nachzipf" büffeln müssen, gehören besser unterstützt. Über die Schulen soll daher zu Ferienende kostenlose Nachhilfe angeboten werden, um die Betroffenen bestens für die Nachprüfungen vorzubereiten, wie das aktuell auch beispielsweise Bildungsexperte Niki Glattauer anregt."

"Ziel muss es, sein möglichst Vielen das Schicksal des Sitzenbleibens zu ersparen. Eine Klasse zu wiederholen, bedeutet vor allem hohe Kosten. Diese belaufen sich laut Schätzungen pro Schüler auf 11.000 Euro. Besser investiert wäre dieses Geld in zusätzlichen Förderunterricht", so Stadler weiter. Daneben betont der SPÖ NÖ-Chef, dass am Ausbau der Ganztagsschule kein Weg vorbeiführt: "Optimale Förderung erhalten Kinder und Jugendliche in der verschränkten Ganztagsschule. Eine ganztägige Betreuungsform macht Hausübungen obsolet und die Kinder können die Freizeit mit der Familie genießen. Ganztagsschule bedeutet auch Prävention gegen das Sitzenbleiben und teure Nachhilfe." Stadler merkt an, dass die SPÖ-geführte Bundesregierung 400 Millionen Euro bis 2018 in den Ausbau der Ganztagsschulen investiert und so Plätze für 200.000 SchülerInnen schafft.

AKS NÖ-Landesvorsitzender Benjamin Jaquemar stößt ins selbe Horn wie Stadler: "Das aktuelle Nachhilfesystem zeigt die Schwächen unseres Bildungssystems auf. Eltern müssen teils immense Summen in die Nachhilfe ihrer Kinder investieren, wodurch SchülerInnen aus weniger wohlhabenden Haushalten nicht dieselben Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsabschluss erhalten."

"Eine verschränkte Ganztagsschule für alle PflichtschülerInnen brächte erhebliche Verbesserungen in diesem Bereich sowie auch auf anderen Ebenen. Lernschwächen aber auch Begabungen könnten in einer ganztägigen Schulform besser behoben bzw. gefördert werden, die soziale Herkunft würde so in Bezug auf den Bildungsabschluss der SchülerInnen an Bedeutung verlieren", bekräftigt Jaquemar die dringende Forderung nach dem raschen Ausbau der Ganztagsschule.
Für eine effiziente Umsetzung bedarf es jedoch auch Investitionen in die Schulinfrastruktur. Hier ist die ÖVP auch mit ihrer im NR-Wahlkampf versprochenen "größten Schulbauoffensive der 2. Republik" gefordert: "Schulen dürfen nicht nur Ausbildungsstätten sein, sondern müssen an die Bedürfnisse der SchülerInnen angepasst werden. Schulen sollen nicht nur Lern- sondern auch Lebensraum sein", so der SchülerInnenvertreter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Alexander Strobl
Tel.: 0664/1027262
mailto: alexander.strobl@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002