Anvis geht auf Wachstumskurs

TRI wird zu Sumitomo Riko

Steinau an der Straße (ots) - Der Mutterkonzern der deutschen Anvis-Gruppe, einem der führenden Anbieter von schwingungstechnischen Komponenten und Vibrationssystemen erhält einen neuen Namen. In der Aufsichtsratssitzung von 19. Juni 2014 hat das japanische Unternehmen beschlossen, den Konzern zum 1. Oktober dieses Jahres von Tokai Rubber Industries (TRI) in Sumitomo Riko zu ändern. "Dieser Schritt ist Teil der weltweiten, strategischen Unternehmensentwicklung "2015 TRI Group Vision", erklärt Olaf Hahn, CEO der Anvis Gruppe. Bis 2020 soll der Umsatz des Konzerns von heute über 3,3 auf über 7 Milliarden Euro steigen. Die Anvis-Gruppe mit ihren weltweit 13 Standorten und als 100prozentige Tochter des Konzerns trägt dieses Wachstum mit und zielt auf eine Verdopplung des heutigen Umsatzes auf über 600 Millionen Euro.

Langfassung:
http://www.anvisgroup.com/de/unternehmen/presse-aktuelles

Rückfragen & Kontakt:

Anvis Deutschland GmbH
Karl-Winnacker-Str. 22a
36396 Steinau an der Straße
www.anvisgroup.com

Pressekontakt:
Guido Stanovsky
Tel.: +49 6663 9128-121
Fax: +49 6663 9128-4121
Mobil: +49 151 1881 0714
E-Mail: presse@anvisgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004