Weltflüchtlingstag: Don Bosco Flüchtlingswerk fordert rasche Hilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Derzeit befinden sich tausende minderjährige Flüchtlinge alleine in den EU-Mittelmeerstaaten. Das Flüchtlingswerk fordert Hilfe und die Aufnahme von 300 Minderjährigen.

Wien (OTS) - "Die meisten jungen Menschen sind schwer traumatisiert, wenn sie nach ihrer Flucht in den südlichen EU-Staaten wie Griechenland, Malta, Zypern, Spanien oder Italien ankommen", erklärt Eva Kern, Geschäftsführerin des Don Bosco Flüchtlingswerkes. "Die Kapazitäten dieser Länder, die minderjährigen Flüchtlinge angemessen zu betreuen und zu verpflegen, sind erschöpft. Alleine in Italien sind seit Jahresbeginn geschätzte 7000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gestrandet."

Rasche und unbürokratische Hilfe

Das Don Bosco Flüchtlingswerk ruft dazu auf, die südlichen EU-Länder, allen voran Italien, im Umgang mit der Flüchtlingswelle nicht allein zu lassen. Dazu Kern: "Internationale Hilfe ist notwendig. Die EU, darunter auch Österreich, soll sich endlich solidarisch zeigen. Wir fordern die österreichische Bundesregierung auf, dem Nachbarstaat Italien zu helfen und dreihundert unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufzunehmen. Diese sollen in entsprechenden Einrichtungen betreut und gefördert werden."

Kinderrechte müssen für alle gelten

"Lassen wir die Kinder und Jugendlichen nicht im Stich, schaffen wir keine verlorene Generation", so die Geschäftsführerin des sozialpädagogischen Jugendhilfswerkes. "Kinderrechte und Jugendschutz müssen für alle Kinder gelten, auch für minderjährige Flüchtlinge. Wir wiederholen die Bereitschaft, gemeinsam mit Ordensgemeinschaften betreute Unterkünfte zu schaffen und so jungen Menschen ein sicheres und stabiles "Zuhause auf Zeit" als Basis für eine gelingende Zukunft zu geben."

Das Don Bosco Flüchtlingswerk Austria ist eine Initiative der Salesianer Don Boscos, der Don Bosco Schwestern und von "Jugend Eine Welt" mit dem Ziel, sich für unbegleitete junge Flüchtlinge in Österreich einzusetzen.

Bitte spenden Sie für die Jugendlichen: Erste Bank; IBAN: AT21 2011 1280 3544 0500; BIC: GIBAATWW

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Kern
Geschäftsführung Don Bosco Flüchtlingswerk
Tel.: +43(0)664 824 36 13
eMail: geschaeftsleitung@fluechtlingswerk.at
https://www.fluechtlingswerk.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009