ÖZIV Medienpreis 2013: ORF doppelt ausgezeichnet

Wien (OTS) - Gestern Abend wurde im Novomatic Forum zum bereits achten Mal der ÖZIV Medienpreis für herausragende Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben vergeben. Preisträger in der Kategorie Print ist Simon Hadler für seinen auf orf.at erschienenen Beitrag "Der Kampf um die Teilhabe", in der Kategorie elektronische Medien heißt die Preisträgerin Sabine Zink, die für ihre heute leben-Reportage "Mann ohne Arme und Beine" ausgezeichnet wurde.

Des Weiteren entschloss sich die Jury unter dem Vorsitz von ÖJC-Präsident Fred Turnheim in beiden Kategorien jeweils eine ehrende Anerkennung zu verleihen. Diese ging im Printsektor an das Inklusionsmagazin "VALIDleben" und im Bereich elektronische Medien an den Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Innsbruck für die barrierefreie Filmserie "Wir sind los".

Der ÖZIV bedankt sich bei der Novomatic AG für deren Unterstützung bei der Verleihung.

Einen ausführlichen Bericht sowie Fotos finden Sie unter www.oeziv.org/Medienpreis.

Rückfragen & Kontakt:

ÖZIV Bundessekretariat
Stefan Pauser
1110 Wien, Hauffgasse 3-5/3. OG
T: 01-513 15 35-0
M: stefan.pauser@oeziv.org
www.oeziv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZIV0001