Kater angefahren - Einsatz für die "Assisi-Hof"-Tierrettung

Wien (OTS) - Zu einem lebensrettenden Einsatz wurde diese Woche die "Assisi-Hof"-Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins gerufen. Ein Kater war in Grödig von einem Auto angefahren worden. Das graugetigerte Tier erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. "Die sofortige Untersuchung bei unserer Tierärztin ergab zum Glück keine Brüche", ist Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein erleichtert.

Der Kater, der vorläufig Oskar genannt wird, ist ca. ein Jahr alt, nicht kastriert und zutraulich. Vorerst bleibt er in der fürsorglichen Obhut unseres Tierpflegers auf unserem "Assisi-Hof III" in Oberwang, wo er sich im großzügigen Katzenhaus mit Auslauf erholt. "Der Stubentiger hat das Schlimmste bereits überstanden und wird mit jedem Tag fitter", freut sich Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein.

"Der Tierbesitzer hat nun 30 Tage Zeit sich beim Österreichischen Tierschutzverein unter 0662 / 84 32 55 zu melden, um Kater Oskar wieder in Empfang zu nehmen. Sollte der Besitzer in diesem Zeitraum nicht ausfindig gemacht werden, sucht der Österreichische Tierschutzverein für den Schmuser ein neues Zuhause", so Janina Koster abschließend.

Der Österreichische Tierschutzverein ist eine der größten Einrichtungen für den Schutz und die Hilfe für Tiere im Bundesgebiet. Er betreibt nach dem Schutzheiligen benannte "Franz von Assisi-Höfe", wo ausgesetzte, verletzte und gequälte Tiere ein sicheres Zuhause finden, eine 24-Stunden einsatzbereite "Assisi-Hof"-Tierrettung sowie den "Tierfriedhof Waldesruh" in Sierndorf (NÖ) vor den Toren Wiens.

Weitere Informationen, Bilder & Videos finden Sie auf www.tierschutzverein.at!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Janina Koster - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
koster@tierschutzverein.at
0664/84 68 247

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001