48er-Malwettbewerb: Rollende Kunstwerke ab Herbst auf Wiens Müllautos unterwegs

Umweltstadträtin Sima gratuliert jungen Künstlerinnen und Künstlern

Wien (OTS) - Coole Müllmänner in Action, fleißige StraßenkehrerInnen bis hin zu vorbildlichen HundebesitzerInnen mit ihren Sackerln fürs Gackerl - wahrlich tolle Kunstwerke haben 500 Kindergartenkinder und SchülerInnen beim diesjährigen 48er-Malwettbewerb eingereicht.Nun stehen die Siegerinnen des Malwettbewerbs fest. "Ich bedanke mich bei allen Kindern, die mitgemacht haben - ich bin echt beeindruckt von den Werken und freue mich, dass sich so viele jungen Menschen mit unserer Stadt auseinandergesetzt haben", bedankt sich Umweltstadträtin Ulli Sima bei den jungen Künstlerinnen und Künstlern.

Präsentation der Siegerbilder beim Mistfest im September

Eine Auswahl der besten Bilder wird auf große Plakate gedruckt und beim Mistfest am 20. und 21. September einem breiten Publikum präsentiert. Ab Herbst sind die rollenden Kunstwerke der Gewinnerinnen in ganz Wien auf den Müllautos unterwegs.

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Alles in Bezug zur Arbeit der MA 48 war erlaubt. Die Kinder nutzten die künstlerische Freiheit und reichten Werke zu den MitarbeiterInnen der Straßenreinigung, LenkerInnen und Müllauflegern, zur getrennten Sammlung, von Fahrzeugen und Papierkörben sowie zur Abfallvermeidung und natürlich vom Mistmonster in bunten Varianten ein.

In allen 5 Kategorien hatten die Mädchen die Nase vorn

700 Freunde gaben der Zeichnung von Ajla und Elena mit den Müllmännern auf facebook ihr "gefällt mir" und verhalfen ihnen damit zum Siegerbild in der Kategorie Gruppenbild. Alle Siegerinnen haben tolle Sachpreise gewonnen.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Ulrike Volk
MA 48
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 58817 48014
E-Mail: ulrike.volk@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009