Kadenbach für bessere Zusammenarbeit bei Arzneimittel-Beschaffung

SPÖ-Europaabgeordnete begrüßt geplantes Vorhaben der EU-Gesundheitsminister

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach, Mitglied im Ausschuss für öffentliche Gesundheit des Europäischen Parlaments, sieht in einer verstärkten EU-weiten Kooperation beim Einkauf von Arzneimittel Kostenvorteile vor allem für kleinere und mittlere Länder. "EU-Mitgliedstaaten wie Österreich würden von einer Einkaufsgemeinschaft für Arzneimittel bei grenzüberschreitenden Krankheiten profitieren. Ein gemeinsamer Einkauf schafft Kostenvorteile, bietet aber auch eine bessere Plan- und Verfügbarkeit wichtiger Arzneimittel etwa gegen die Schweinegrippe oder bei HIV-Erkrankungen", sagt Kadenbach. Die EU-Gesundheitspolitikerin hofft auf eine breite Zustimmung beim EU-Gesundheitsministerrat am Freitag und will das Thema im Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments weiter forcieren. **** (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail: markus.wolschlager@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003