Wiener Linien: Immer mehr Fahrzeuge mit Klimaanlage

Seit letztem Sommer 60 neue Klima-Öffis angeschafft - Anteil auf 40 Prozent erhöht

Wien (OTS) - Immer mehr U-Bahnen Busse und Straßenbahnen in Wien verfügen über eine Klimaanlage. Während im Sommer 2013 ca. 450 Fahrzeuge über eine Klimaanlage verfügten, sind es jetzt bereits 510 Fahrzeuge.

Am größten ist der Klima-Anteil bei den Bussen: Von den knapp 500 Wiener-Linien-Autobussen sind bereits zwei Drittel mit Klimaanlagen ausgerüstet. Durch die laufende Verjüngung der Busflotte mit neuen Mercedes-Citaro-Bussen steigt dieser Anteil stetig. Bei den U-Bahnen sind mehr als 40 Prozent der Züge mit Klimaanlagen ausgerüstet. Im Straßenbahnbereich verfügen 125 Straßenbahnen der jüngsten ULF-Generation über eine Klimaanlage. Damit ist jede vierte Straßenbahn klimatisiert.

Allein 2014 investieren die Wiener Linien 139 Mio. Euro in die Anschaffung neuer Fahrzeuge. "Die Wiener Linien schaffen seit vielen Jahren nur noch Fahrzeuge mit Klimaanlagen an. Durch die lange Lebensdauer von Schienenfahrzeugen funktioniert der Umstieg aber nur Schritt für Schritt", erklärt Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

Fenster auf, Fenster zu

Auch die Fahrgäste können zur allgemeinen Behaglichkeit beitragen: in nicht klimatisierten Fahrzeugen, u.a. bei allen "Silberpfeilen" in der U-Bahn, empfiehlt es sich, alle Fenster zu öffnen. Bei den neuen, mit Klimaanlage ausgerüsteten Fahrzeugen dürfen die Fenster hingegen nicht geöffnet werden - entsprechende Hinweiskleber sind angebracht, müssen jedoch auch beachtet werden. Schon ein einziges geöffnetes Fenster kann die Klimatisierung einer Straßenbahn merkbar schwieriger machen - verschwendete Energie ist die Folge.

Bildmaterial zum Thema unter
http://www.bildstrecke.at/Alle/Images?filter=cool&filterCategory=Alle

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: 0664/884 82 237 Journaldienst für JournalistInnen
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001