1989-1999-2004: Meilensteine europäischer Geschichte

Expertendiskussion zur jüngeren Geschichte Polens, der Slowakei, Tschechiens und Ungarns

Wien (OTS) - Das Albert Schweitzer Haus bot ideale Rahmenbedingungen für die Podiumsdiskussion unter dem Titel "1989-1999-2004:
Meilensteine in der Geschichte Polens, der Slowakei, Tschechiens und Ungarns", die von der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, dem Polnischen Institut Wien, dem Slowakischen Institut Wien, dem Tschechischen Zentrum Wien, dem Balassi Institut -Collegium Hungaricum Wien, sowie dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) organisiert wurde.

Nach einleitenden Worten durch Brigitte Luggin, stv. Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, hielt Oliver Rathkolb von der Universität Wien ein Impulsreferat. Die Podiumsdiskussion befasste sich dann mit den politischen Meilensteinen der vier Länder seit dem Fall des "Eisernen Vorhangs". Neben der Überwindung des Kommunismus 1989, gehört dazu der Beitritt zur NATO und zur Europäischen Union 2004.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/5527

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Filip Zielinski
Polnisches Institut Wien
Am Gestade 7
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 533 89 61-16
Fax: +43 1 532 45 91
www.polnisches-institut.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUK0002