Della-Pietra an ÖVP: Hört auf, permanent die Millionäre zu schützen!

Steuerentlastung für ArbeitnehmerInnen - Vermögen besteuern. Umverteilung jetzt!

Wien (OTS/ÖGB) - "Wenn die Reichen in unserer Gesellschaft einen Teil zum Gemeinwohl beitragen, ist allen geholfen", erklärt Markus Della-Pietra, Jugendvorsitzender der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida (vida-Jugend) anlässlich der heutigen Demonstration der ÖGJ vor dem Finanzministerium.

"Es versteht daher niemand in Österreich, warum Finanzminister Spindelegger und somit auch die ÖVP weiterhin die Millionäre schützt", so Della-Pietra.

Der Finanzminister steckt viel Geld in die Rettung der Banken, für Bildung und Jobs für die Jugendlichen bleibt wenig übrig. Wann, wenn nicht jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine Umverteilung? "Dabei geht es nicht um das viel zitierte Sparbuch der Oma. Eine Panikmache, dass ein Großteil der ÖsterreicherInnen mit einer neuen Steuer belastet wird, ist falsch und unnötig. Es geht darum, die 83.000 einheimischen Millionäre in unserer Gesellschaft zur Kasse zu bitten. Dann ist auch genug Geld für die Aus- und Weiterbildung der Jugendlichen da", so der vida Jugend-Vorsitzende abschließend.

Unter
https://www.openpetition.de/petition/online/her-mit-der-vermoegensste
uer kann die Petition der ÖGJ zur Vermögenssteuer unterstützt werden.

Rückfragen & Kontakt:

vida-Öffentlichkeitsarbeit
Patrick Nikitser
Tel: 01/53 444 79-262
patrick.nikitser@vida.at
www.vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003