Donaustadt: Teddy-Bären, Malereien und Nudel-Rahmen

Wien (OTS/RK) - Alle Jahre wieder bieten Kreative aus dem 22. Bezirk im Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, "Altes Feuerwehrhaus") hübsche Werke zum Kauf an: Beim 8. Kunstmarkt am Samstag, 14. Juni (von 14.00 bis 18.00 Uhr), sowie am Sonntag, 15. Juni (von 10.00 bis 14.00 Uhr), können die Besucher vielfältige künstlerische Arbeiten erwerben. Von gegenständlichen und abstrakten Malereien bis zu Halbedelstein-Ketten, Glasperlen-Ringen und Taschen reicht das Angebot. Wer unkonventionelle Kreationen bevorzugt, erwirbt einen mit Nudeln und anderen Teigwaren dekorierten Gemälde-Rahmen oder Christbaumbehang aus Kaffee-Kapseln. Liebe Teddy-Bären aller Art, vom putzigen Bären-Mädchen bis zum wohlbeleibten Bären-Papa, sind auf der Suche nach menschlichen Freunden. Der Zutritt zum Kunstmarkt ist frei.

An der Verkaufsausstellung nehmen 17 Künstler teil. Die Drehorgel-Musikantin Elfriede Galko umrahmt das Marktgeschehen. Außerdem ist die umfangreiche Dauer-Ausstellung zur Bezirksgeschichte zu sehen. Auch die drei Sonder-Ausstellungen "Vom wilden Stromland zur Seestadt", "30 Jahre Bezirksmuseum Donaustadt - ein Rückblick" und "Der internationalste Flughafen" sind wirklich interessant. Mehr Informationen: Telefon 203 21 26, E-Mail bm1220@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Donaustadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004