Die Zukunft von Handel und Marken: Großer Andrang beim REGAL Branchentreff 2014

REGAL, das führende österreichische Fachmagazin für den Handel und die Markenartikelindustrie, lud zum Branchentreff in die Messe Wien. Rund 2.000 Besucher kamen.

Wien (OTS) - Zahlreiche Handels- und Industriemanager besuchten den REGAL Branchentreff. Erstmals fand die Veranstaltung auf vergrößerter Fläche mit 80 Ausstellern in der Messe Wien, Halle C, statt.

WK-Präsident Christoph Leitl forderte in seiner Ansprache einen Wachstumspakt von Sozialpartnern und Regierung angesichts steigender Arbeitslosigkeit und stagnierender Reallöhne. Diese Forderung unterstützt REGAL. "Die Haushalte brauchen mehr Geld und die Industrie niedrigere Lohnnebenkosten, um die Standorte zu sichern", so Leitl. Nach der Begrüßung durch Manfred Schuhmayer überreichte Leitl die Goldene REGAL Ehrennadel. Unter den Ausgezeichneten:
Manfred Denner (Merkur), Leopold Wedl (Markant) und Thomas Schmiedbauer (Wiesbauer). Eurospar-Kaufmann Christian Prauchner wurde als Kaufmann des Jahres geehrt.

Im Symposium drehte sich alles um die Zukunft von Handel und Marken. Auf der Bühne stellte sich etwa Georg Pfeiffer den Fragen von Handelsexperten Peter Schnedlitz. Bei der Podiumsdiskussion nahmen u.a. Martina Hörmer, Daniela Kapelari-Langebner und Martin Engelmann auf der Bühne Platz. Ein Highlight war der Vortrag "Das Leben ist ein Abfahrtslauf" von Ski-Legende Armin Assinger.

Rückfragen & Kontakt:

REGAL Verlags Ges.m.b.H., widl@regal.at, 01 368 67 13, www.regal.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010