NEOS: Neues ÖH-Wahlrecht ist Meilenstein für Studierende und die ÖH

Nikolaus Scherak: "Nach zehn Jahren können Studierende ihre Vertretung endlich wieder direkt wählen"

Wien (OTS) - NEOS begrüßt das heute im Nationalrat beschlossene ÖH-Wahlrecht ausdrücklich.

"Das ist ein Meilenstein in der Geschichte der ÖH. Nach 10 Jahren mit einem undemokratischen Wahlrecht, können Studierende ihre Vertretung endlich wieder direkt wählen. Jede Stimme ist endlich wieder gleich viel wert", so Nikolaus Scherak, Bundesvorsitzender der JUNOS und Wissenschaftssprecher der NEOS.

"Als ehemaligen Studierendenvertreter freut es mich natürlich ganz besonders, es ist wirklich ein großartiger Schritt, den wir heute machen. Jetzt gibt es endlich eine gemeinsame Vertretung für alle Studierenden unabhängig davon, wo sie studieren. Ausdrücklich zu begrüßen ist natürlich auch die Tatsache, dass Studierende aus Drittstaaten in Zukunft sowohl aktiv als auch passiv wahlberechtigt sind", so Scherak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Presseteam im Parlament
presse@neos.eu
01 40110 9091

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0003