Familienministerin Karmasin hat Staatspreis an familienfreundliche Arbeitgeber verliehen

Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb" für Unternehmen mit besonders umfassenden und herausstechenden familienfreundlichen Maßnahmen

Wien (OTS) - Familienministerin Karmasin hat Mittwochabend den Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb" 2014 an fünf besonders familienfreundliche Arbeitgeber verliehen, die sich durch ihr Engagement und durch ihre umfassenden Maßnahmen auszeichnen. Mit dem Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb", werden alle zwei Jahre österreichische Unternehmen und Institutionen ausgezeichnet, die gute Rahmenbedingungen für eine familienfreundlichere Arbeitswelt und damit mehr Wahlfreiheit für ihre Beschäftigten geschaffen haben.

"Es werden Betriebe ausgezeichnet, die es ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglichen, sowohl ihre beruflichen Chancen optimal nützen, als auch Familie und Beruf bestmöglich vereinbaren", so Karmasin. "Wichtig ist hierbei vor allem, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Möglichkeiten für eine individuelle Gestaltung zu bieten", erklärt die Familienministerin weiter. Insgesamt haben heuer 79 Unternehmen und Institutionen österreichweit am Staatspreis teilgenommen. Aus diesen wurden 15 Nominierungen (drei pro Kategorie) gekürt sowie in weiterer Folge fünf Staatspreisträger ausgezeichnet.

"Eine familienfreundliche Arbeitswelt bedeutet für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem Entlastung und Stressreduktion", erklärte Familienministerin Karmasin. Doch auch die Arbeitgeber profitieren, wie Studien belegen, von der Familienfreundlichkeit. Denn nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit ist höher (um 11% höher) und die Bindung an das Unternehmen stärker, sondern auch die Fluktuationsrate (um 10% geringer) und die krankheitsbedingten Fehltage (23% weniger) sind in familienfreundlichen Betrieben geringer als im Durchschnitt. "Familienfreundliche Arbeitgeber haben am Arbeitsmarkt im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte einen entscheidenden Vorteil", resümiert Karmasin.

Staatspreis-Gewinner in den einzelnen Kategorien sind das genial Lernzentrum -wir helfen lernen (Innsbruck/Tirol, bis 20 Mitarbeiter/innen), die Bahl Fend Bitschi Fend Steuerberatung GmbH (Rankweil/Vorarlberg, mit 21-100 Mitarbeiter/innen), die Mondelez Österreich Production GmbH (Bludenz/Vorarlberg, ab 101 Mitarbeiter/innen), die Stiftung JUPIDENT (Schlins/Vorarlberg, Non-Profit) sowie das Arbeitsmarktservice Steiermark (Öffentlich-rechtliche Unternehmen/ Institutionen). "Ich gratuliere den heute ausgezeichneten Unternehmen sehr herzlich und freue mich über ihr Engagement. Gleichzeitig ist es mir wichtig zu betonen, dass jeder Arbeitgeber, der Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf umsetzt, ein Gewinner ist", so Karmasin abschließend.

Die besten Bilder von der Staatspreis-Veranstaltung und alle Details zu den einzelnen Projekten stehen auf der Webseite www.bmfj.gv.at und www.familieundberuf.at zum Download bereit.

Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb"

Mit diesem Staatspreis werden österreichweit Unternehmen und Instituti onen ausgezeichnet, die beson ders herausragende Leistungen für eine familienbewusste Personalpolitik umsetzen und somit aktiv zur Förderung der Familienfreundlichkeit beitragen.

Die Auszeichnung der Betriebe erfolgt in 5 Kategorien:
Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Private Wirtschaftsunternehmen mit 21-100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Non-Profit Unternehmen/ Institutionen
Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen

Beurteilungskriterien waren die Flexibilität der Arbeitszeit, der Anteil der Teilzeitjobs, die Vorbereitung von Karenz und Wiedereinstieg im Betrieb, Maßnahmen im Bereich der Kinderbetreuung sowie der Pflege von Angehörigen, die Themen Frauen und Familien in Unternehmensphilosophie und Personalpolitik, sowie Weiterbildung und die unternehmensinterne Informationspolitik. Zudem wurden auch die Flexibilität des Arbeitsortes, der Anteil von Frauen in Führungspositionen und die sonstigen Services für Familien beurteilt.

Nominierte und Staatspreisträger

Basierend auf den in den jeweiligen Landeswettbewerben prämierten Unternehmen und Institutionen, vergibt eine Fachjury in den fünf Kategorien "Nominierungen für den Staatspreis" und wählt daraus den Staatspreisträger.

Kategorie "Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiter/innen"

Staatspreissieger:
- genial Lernzentrum - wir helfen lernen aus Innsbruck in Tirol

Nominierungen:
- ikp Vorarlberg GmbH aus Dornbirn in Vorarlberg
- JIPP.IT GmbH Gleisdorf in der Steiermark

Kategorie "Private Wirtschaftsunternehmen mit 21-100 Mitarbeiter/innen"

Staatspreissieger:
- Bahl Fend Bitschi Fend Steuerberatung GmbH & Co KG aus Rankweil in Vorarlberg

Nominierungen:
- chaos hairconcept - Weißbacher & Partner GmbH & Co KG aus Wildschönau in Tirol
- LeitnerLeitner Steuerberatung GmbH aus Linz in Oberösterreich

Kategorie "Private Wirtschaftsunternehmen ab 101 Mitarbeiter/innen"

Staatspreissieger:
- Mondelez Österreich Production GmbH aus Bludenz in Vorarlberg

Nominierungen:
- OMICRON electronics GmbH aus Klaus in Vorarlberg
- Mars Austria OG aus Breitenbrunn im Burgenland

Kategorie Non-Profit Unternehmen/Institutionen

Staatspreissieger:
- Stiftung JUPIDENT aus Schlins in Vorarlberg

Nominierungen:
- A. ö. Krankenhaus St. Josef Braunau GmbH aus Braunau am Inn in Oberösterreich
- Geriatrische Gesundheitszentren Graz in der Steiermark

Kategorie Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen

Staatspreissieger:
- Arbeitsmarktservice Steiermark aus Graz

Nominierungen:
- Johannes Kepler Universität Linz aus in Oberösterreich
- Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. aus Graz in der Steiermark

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Familien und Jugend
Sven Pöllauer, M.A.
Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: 01 l 711 00 3404
Mail: sven.poellauer@bmfj.gv.at
www.bmfj.gv.at

ODER

Familie & Beruf Management GmbH
Mag. Ines Gherardini
Tel.: 01 l 218 50 70
Mail: ines.gherardini@familieundberuf.at
www.familieundberuf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFJ0002