Neues Volksblatt: "Zug zum Tor" von CR Christian HAUBNER

Ausgabe vom 11. Juni 2014

Linz (OTS) - Morgen geht sie also los, die Fußball-Weltmeisterschaft. Und die Lektüre des VOLKSBLATTS dürfte die Interessierten wohl schon heute in gehörige Vorfreude versetzen, bieten wir doch auf 16 Sonderseiten alles, was für die persönliche Planung sowie für die Versorgung mit Hintergrund-Infos notwendig ist.
Das Spektakel rund ums ebenso runde Leder dürfte wohl kaum jemanden kalt lassen - selbst jene nicht, die kein Fußball-Interesse ihr Eigen nennen, und sei es nur, weil sie sich über den Streit um die Hoheit über die Fernbedienung ärgern. Die Fußball-WM berührt wohl deshalb so viele Menschen, weil es dabei um viel mehr als bloß eine sportliche Großveranstaltung geht.
So steht die Fußball-WM nicht zuletzt auch für eine wirtschaftliche Mega-Veranstaltung: für die Austragungsorte sowieso, aber auch etwa für die Anbieter von Sport- und Werbeartikeln, für Werbung in Print, TV und im Online-Bereich, für Wettanbieter, für Tourismus- und Transportgewerbe, für das Gastgewerbe - und die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Die WM ist auch ein gesellschaftliches Event, das durchaus geeignet ist, den heimischen Sportvereinen mehr Zulauf zu bescheren. Und die WM ist auch von politischer Bedeutung, was sich allein schon in der Vergabe widerspiegelt.
Weil die WM so bedeutsam ist, wirft sich unsere Sportredaktion mit einem täglichen Magazin auch extrem ins Zeug - mit vollem Zug zum Tor eben.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001