Blümel: 80. Geburtstag von Alois Mock ist das Fest für einen großen Europäer - FOTO

Europa liegt in der DNA der Volkspartei, Alois Mock ist dafür der Stammvater – 1989 wurden das Fundament für jene Brücken gelegt, über die wir heute in die Zukunft gehen – Mit Weiterentwicklung richtet ÖVP Blick in die Zukunft

Wien, 10. Juni 2014 (ÖVP-PD) "Wenn wir heute sagen: Europa liegt in der DNA der Volkspartei – dann bist du, Alois Mock, dafür der Stammvater", sagt ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel anlässlich der Feier des 80. Geburtstages von ÖVP-Ehrenparteiobmann Dr. Alois Mock im Dachfoyer der Wiener Hofburg. "Das ist das Geburtstagsfest eines großen Österreichers, eines großen Europäers und eines Großen der Österreichischen Volkspartei. Es brauchte 1989 Männer wie Alois Mock, um die unnatürliche Trennung unseres Kontinents zu beenden, um Zäune durchzuschneiden und um das Fundament für jene Brücken zu legen, über die wir heute in die Zukunft gehen können." ****

Zahlreiche Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur sind zu Ehren des Jubilars in der Wiener Hofburg dabei. Angeführt von Bundespräsident Heinz Fischer und ÖVP-Bundesparteiobmann Vizekanzler Michael Spindelegger wurden die früheren ÖVP-Bundesparteiobmänner sowie Vertreter der Bundesregierung, der ÖVP-Teilorganisationen und der Bundesländer begrüßt. Als Vertreter des diplomatischen Corps und der hohen Geistlichkeit begrüßt Gernot Blümel den Apostolischen Nuntius Hochwürdigste Exzellenz Peter Stephan Zurbriggen und Weihbischof Helmut Krätzl. Weil Alois Mock wie kaum ein anderer die Außen- und Europapolitik Österreichs mitgeprägt hat, sind der frühere Premierminister der Slowakei, Jan Carnogursky, und Festredner Lojze Peterle, der frühere Premierminister Sloweniens, dabei.

Der Wahlsieg vor zwei Wochen bei der Europawahl gibt der ÖVP Kraft. "Dass wir Alois Mock diese Wahlgeschenke pünktlich alle fünf Jahre machen können, trifft sich hervorragend. So wollen wir das auch zu deinem 85er wieder machen", betont der ÖVP-Generalsekretär. "Alois Mock hat 1989 den Grenzzaun durchgeschnitten und damit das Fundament für ein gemeinsames Europa gelegt. Dafür möchten wir sehr herzlich danken." Der ÖVP-Ehrenparteiobmann hat nicht nur ein großes europapolitisches Erbe hinterlassen, sondern auch die Gesinnungsgemeinschaft der ÖVP entscheidend mitgeprägt. 1969 wurde er der bis dahin jüngste Bundesminister der Zweiten Republik, als späterer ÖAAB-Bundesobmann sowie als ÖVP-Bundesparteiobmann, Außenminister und Vizekanzler hat er Fundamente gelegt. "Wenn wir heute an einer Weiterentwicklung der ÖVP, einer Evolution, arbeiten, fällt mir ein Motto von Alois Mock ein: 'Nicht die Wähler, die ÖVP muss sich ändern!' Unser Blick muss in die Zukunft gerichtet sein, ohne die Gegenwart und die Vergangenheit zu vergessen. Diesen Politikstil verbinde ich mit Alois Mock", hält Gernot Blümel fest.

"Alois Mock hat Weitsicht bewiesen, unser Land in die Mitte Europas geführt und die ÖVP weiterentwickelt. Als jüngere Generation treten wir mit Stolz dieses verantwortungsvolle Erbe an und können dabei mit Optimismus auf den Fundamenten, die du gelegt hast, in die Zukunft gehen", so Gernot Blümel, der abschließend unterstreicht: "Lieber Alois, deine Politik, deine Visionen und
dein Tatendrang sind uns für unsere Weiterentwicklung ein Wegweiser. Unser gemeinsames Wertefundament ist die Richtschnur.
Ich danke dir von ganzem Herzen für dein Lebenswerk und wünsche dir alles Gute zu deinem 80. Geburtstag!"

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter www.oevp.at/fotos.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005