Arbeiten für Ortsdurchfahrt Walkenstein gehen weiter

Kosten von 120.000 Euro trägt das Land Niederösterreich

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Ortsdurchfahrt von Walkenstein im Zuge der Landesstraße L 1200 wird auf einer Länge von 500 Metern verkehrssicher ausgebaut und neu gestaltet. Nach Verlegung der Einbauten durch die Marktgemeinde Sigmundsherberg (Bezirk Horn) und der EVN ist vorgesehen, neben der Erneuerung der Fahrbahn auch die Nebenflächen zu sanieren. Bedingt durch den jahrzehntelangen Verkehr entspricht die Fahrbahn der L 1200 zuletzt nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen.

Im Jahr 2013 wurden bereits die Gesteige und Abstellflächen auf einer Länge von 300 Metern neu errichtet. 2014 erfolgt die Sanierung der L 1200 inklusive der Nebenflächen auf einer Länge von rund 200 Metern. Dabei wird die gesamte Straßenkonstruktion erneuert und die Fahrbahn der L 1200 entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und der örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von sechs Metern ausgeführt. Zahlreiche neue Abstellflächen bieten in Zukunft ausreichend Raum für Parkplätze. Für die Fußgänger wird ein entsprechender Gehsteig errichtet, die vorhandenen Bushaltestellen werden optimiert und erhalten entsprechende Auftrittsflächen. Durch die Errichtung eines durchgehenden Schrägbordes wird die Entwässerungssituation verbessert.

Zum Abschluss wird über den gesamten, rund 500 Meter langen Bereich, ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Arbeiten werden mit Genehmigung durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll von der Straßenmeisterei Eggenburg in Zusammenarbeit mit Baufirmen aus der Region durchgeführt. Mit der Fertigstellung ist Anfang Oktober 2014 zu rechnen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 230.000 Euro, wobei rund 120.000 Euro vom Land Niederösterreich und rund 110.000 Euro von der Marktgemeinde Sigmundsherberg getragen werden. Aufgrund des notwendigen Arbeitsablaufes ist es erforderlich, die Landesstraße L 1200 für die Dauer von 12 Wochen zu sperren. Für den örtlichen Verkehr wird teilweise eine Umleitungsstrecke eingerichtet, der Durchzugsverkehr wird großräumig umgeleitet.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004