Lunacek: Noch keine Distanzierung der FPÖ von Le Pen Aussagen

Grüne: Antisemitismus darf in der EU und im EP keinen Platz haben

Wien (OTS) - "Angesichts der neuesten antisemitischen Aussagen des Front National-Gründers Jean-Marie Le Pen, zeigt sich einmal mehr, mit wem die FPÖ eine Zusammenarbeit sucht. Die Hetze und Verachtung gegenüber anderen Religionen und Kulturen steht im klaren Widerspruch zum Geist der EU und darf in dieser keinen Platz haben. Und vor allem: Wer die Menschen in ihrer Vielfalt achtet, macht sie nicht zu Zielscheiben sprachlicher Gewalt", erklärt Ulrike Lunacek, Vizepräsidentin der Grünen im Europaparlament, anlässlich antisemitischer Parolen Jean-Marie Le Pens gegen einen jüdischen Schauspieler und Sänger.

"Durch derartige Aussagen wird erneut deutlich, dass Beteuerungen von Front National und Co., sie hätten nichts mit rechtsextremer, islamophober oder rassistischer Politik zu tun, nichts als leere Worte sind. Wenn die FPÖ trotz alledem an einer Zusammenarbeit mit Le Pen festhält, wird wieder einmal klar, dass Strache und Co. sich nicht von Politik á la Le Pen - egal ob Vater, Tochter oder Enkelin -distanzieren. Solche Aussagen dürfen in Europa keinen Platz haben", sagt Lunacek.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1-2363998-210
bundesbuero@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004