Bundesminister Rupprechter: Wälder auch in Zukunft optimal nutzen

20 Jahre Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft, neue Waldstrategie 2020

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft feiert heute, Dienstag, das 20-Jahr-Jubiläum des Staatspreises für beispielhafte Waldwirtschaft. In Kooperation mit den Landeslandwirtschaftskammern und dem Waldbauernverband wurden bisher insgesamt 184 PreisträgerInnen ausgezeichnet. "Die Symbolkraft dieses Staatspreises unterstützt uns dabei, eine multifunktionale und nachhaltige Waldbewirtschaftung sicherzustellen. Um die vielseitigen Funktionen unserer Wälder auch in Zukunft optimal nutzen zu können, habe ich die "Österreichische Waldstrategie 2020" ins Leben gerufen", sagt Bundesminister Andrä Rupprechter.

Die Ansprüche an Österreichs Wälder sind hoch und vielfältig. Um die Waldstrategie bestmöglich anpassen zu können, wird sie im Rahmen des Österreichischen Walddialogs entwickelt. Dabei sind mehr als 80 Institutionen beteiligt. Das Hauptziel ist es, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung zu laufend optimieren und sicherzustellen. "Unser Fokus liegt darauf, das Potenzial der österreichischen Forst- und Holzwirtschaft für eine ,grüne Gesellschaft'auszuschöpfen", erklärt Rupprechter.

Die Waldstrategie 2020 gliedert sich in sieben Aktionsfelder, die sich beispielsweise mit dem Beitrag der österreichischen Wälder zum Klimaschutz, mit Produktivität und wirtschaftlichen Aspekten und mit der Schutzfunktion der Wälder beschäftigen. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 20-Jahr-Jubiläum des Staatspreises wurden heute in Wien sieben besonders engagierte Menschen ausgezeichnet, die den entsprechenden Aktionsfeldern zugeteilt sind.

Josef Konrad: Österreichs internationale Verantwortung für nachhaltige Waldbewirtschaftung

Gwendolyne Mayer: Gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Aspekte der Österreichischen Wälder

Josef Wimmer: Beitrag der Österreichischen Wälder zum Klimaschutz

Christine Mooslechner: (Biologische) Vielfalt in Österreichs Wäldern

Egidius Petz: Gesundheit und Vitalität der Österreichischen Wälder

Stanislaus Kofler: Gesellschaftliche und volkswirtschaftliche Aspekte der Österreichischen Wälder

Tobias Ilg: Beitrag der Österreichischen Wälder zum Klimaschutz

Die Feierlichkeiten sind zugleich der Auftakt zur Woche des Waldes, die von 9. Bis 16. Juni abgehalten wird.

Rückfragen & Kontakt:

Ministerium für ein lebenswertes Österreich, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001