Chambers Europe Guide 2014: CMS führt als einzige Kanzlei in Österreich den Bereich "Construction" an

Wien (OTS) - Wie jedes Jahr hat Chambers & Partners einen genauen Blick auf die Top-Anwälte und besten Rechtsanwaltskanzleien geworfen. Neben den internationalen Auszeichnungen sind auch die individuellen Country Awards von wesentlicher Bedeutung. In Österreich wird dabei im neu eingeführten Bereich "Construction" CMS in Wien als einzige Kanzlei in der höchsten Kategorie (Band 1) geführt.

Im Chambers Europe Guide scheint heuer erstmals auch der Fachbereich "Construction" auf, in dem sich CMS Reich-Rohrwig Hainz aufgrund langjähriger umfassender Tätigkeit und Expertise für Bauunternehmen, verschiedenste Auftraggeber und sonstige Projektbeteiligte, vor allem auch im Bereich der Hotellerie etablieren konnte. Das von Nikolaus Weselik angeführte achtköpfige Team wird von Chambers als absolut führend im Baurecht bezeichnet. Nikolaus Weselik, Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz und Leiter der Fachgruppe für Immobilien und Baurecht, darf sich darüber hinaus auch noch über die Auszeichnung als "leading individual" freuen.

"Der Umstand, dass 2014 nun auch dem Baurecht eine eigene Kategorie gewidmet wird, freut uns nicht zuletzt auch deshalb, weil wir hier bereits seit vielen Jahren erfolgreich und nachhaltig für unsere Kunden tätig sind", sagt Weselik. Der Baurechtsexperte betreut mit seinem Team gegenwärtig beispielsweise Mandanten bei Projekten wie den Semmering Basistunnel, den Flughafen Wien, die Sanierung des Parlaments oder das KH Nord.

Darüberhinaus ist CMS Reich-Rohrwig Hainz bereits zum dritten Mal in dem von Bernt Elsner geleiteten Fachbereich "Public Procurement/PPP", der sechs Juristen umfasst, in der höchsten Kategorie des internationalen Kanzlei- und Anwaltsrankings vertreten. Offensichtlich hat es sich bewährt, dass diese beiden Fachgruppen bei CMS schon seit einigen Jahren ein gemeinsames Team bilden, um Mandanten das gebündelte Know-how aus einer Hand zur Verfügung stellen zu können.

CMS-Tätigkeitsschwerpunkte im Baurecht und bei PPP-Projekten

CMS Reich-Rohrwig Hainz zählt im gesamten Bereich Real Estate zu den führenden Rechtsanwaltskanzleien Österreichs und Südosteuropas und berät neben Bauunternehmen und sonstigen Projektbeteiligten auch Immobilieninvestoren, Hotelbetreiber und -eigentümer, Bauträger und Banken. Im Bereich des Baurechts liegen die Schwerpunkte in der streitigen Betreuung von Rechtsfällen vor Gerichten, Schiedsgerichten und Verwaltungsbehörden sowie in der Erstellung und Verhandlung von Bauverträgen und vor allem in der rechtlichen Begleitung nationaler sowie zunehmend internationaler Projekte.

Im Bereich von Public Private Partnership-Projekten berät CMS bei der Projektkonzeption und der Vergabe, unterstützt aber auch bei rechtlichen Fragen rund um die Projektfinanzierung. Zu den Mandanten zählen dabei sowohl die öffentliche Hand als auch Sponsoren, Banken und andere Fremdkapitalgeber.

Ein aktuelles Foto von Nikolaus Weselik finden Sie zum kostenlosen Download unter http://sites.cms-rrh.com/downloads/weselik.zip

Diese sowie weitere Pressemitteilungen stehen Ihnen auf unserer Homepage unter www.cms-rrh.com zum Download zur Verfügung.

Mehr Informationen über CMS Reich-Rohrwig Hainz und CMS finden Sie unter www.cms-rrh.com/companyprofile.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kristijana Lastro
Head of Marketing & Communications
Tel.: +43 1 40443 4000
kristijana.lastro@cms-rrh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMS0001