Spektakuläre Inszenierung der Game-Innovation Watch Dogs

Auf eigens installierten Touchscreens können Passanten in das neue Open-World-Adventure von Ubisoft eintauchen. Konzept und Idee dazu stammen von der Agentur Maxus.

Wien (OTS) - Ein halbes Jahr mussten Game-Fans auf das neue Konsolenspiel von Ubisoft warten: Nun ist Watch Dogs, die spannendste Neuerscheinung des Jahres am Spielemarkt, endlich verfügbar. Zum weltweiten Verkaufsstart der Game-Innovation spielt Ubisoft Österreich auf der gesamten Kommunikationsklaviatur: Neben TV-Spots, Online- und Mobile-Werbung sorgt eine breite, auf die Gamer-Bedürfnisse abgestimmte Außenwerbekampagne für die maximale Aufmerksamkeit. Zum einen vertrauen Ubisoft Österreich und die betreuende Mediaagentur Maxus auf Großflächenplakate im EPAMEDIA-Netz, zum anderen setzt man österreichweit auf das Komplett-Branding von Wartehallen öffentlicher Verkehrsmittel. Spektakulärstes Element der Out-of-home-Inszenierung sind interaktive Citylights, auf denen Passanten mittels eigens installiertem Touchscreen in das neue Open-World-Adventure hineinschnuppern können.

Interaktive Citylights ziehen Gamer direkt ins Spiel hinein

"Über die eingebauten Touchscreens werden Passanten zum Spielen aufgefordert", erklärt Eugen Knippel, Senior Marketing Manager bei Ubisoft Österreich: "Auf den Touchscreens wird das aus dem Spiel bekannte Hackerphone eingeblendet. Mit dem Gerät lassen sich auf den interaktiven Citylights kleine Aufgaben erfüllen und machen so Lust auf mehr." Maxus-Geschäftsführer Florian Zelmanovics fügt hinzu: "Das Thema des Hackers und Outlaws gibt natürlich viel her und wir haben uns da kreativ richtig ausleben können. Die interaktiven Citylights sind formatsprengend designt und dadurch echte Eyecatcher. Sie ziehen richtiggehend zum Spielen hin."
Sowohl die Großflächenplakate als auch die interaktiven Citylights wählten Knippel und Zelmanovics, um einerseits Reichweite zu generieren und andererseits mit der Zielgruppe in Interaktion zu treten: "EPAMEDIA war von der Planung bis zur Umsetzung der interaktiven Citylights der passende Partner, um unseren Ideen auf den Boden zu bringen", erklärt Knippel.

"Wir freuen uns über die Entscheidung von Maxus und Ubisoft Österreich, im Bereich Außenwerbung auf Interaktion und Near-Field-Kommunikation zu setzen", betont Markus Wögerbauer, Leiter von EPAMEDIA Interactive: "Das Gewinnspiel wurde an hochfrequenten Standorten in Citylights installiert und mit QR-Code auf mobile Endgeräte übergeben. Mit den interaktiven Citylights, die bei unseren Kunden extrem gut ankommen, konnten wir das Projekt trotz kurzer Vorlaufzeit realisieren."

Über EPAMEDIA:

EPAMEDIA (www.epamedia.at) ist der Spezialist für Außenwerbung in Österreich: EPAMEDIA betreibt österreichweit knapp 23.000 Plakatstellen, über 4.000 Citylights sowie zahlreiche Scroller, Big Boards, Sonderwerbeflächen und mobile Plakatflächen. Insgesamt verfügt EPAMEDIA in Österreich über 27.441 Außenwerbestellen. Laut Outdoor Server Austria (OSA) vereint EPAMEDIA als Marktführer bei sämtlichen Out-of-Home-Werbeträgern einen Marktanteil von 43,4 Prozent auf sich. Bei den Plakatstellen hat EPAMEDIA überhaupt einen Marktanteil von 49,4 Prozent. Zentrales Asset von EPAMEDIA ist die regionale Kundenbetreuung vor Ort: in allen neun Bundesländern sowie auf regionaler und lokaler Ebene. Weiters punktet EPAMEDIA mit seinen Spezialnetzen zur stärkeren Zielgruppenfokussierung von Außenwerbekampagnen in den Bereichen Tankstellen, Apotheken, Öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsstraßen oder Retail. Geleitet wird EPAMEDIA von Brigitte Ecker und Alexander Labschütz.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Wögerbauer, EPAMEDIA
Tel. 0664 846 33 20, markus.woegerbauer@epamedia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPA0331