Pressekonferenz von WKÖ, ÖIF und AMS: "Gegen brain drain aus Österreich", 10. Juni 2014, 9:30 Uhr

Wien (OTS/PWK) - In Österreich hat ein Fünftel der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter Migrationshintergrund. Die Fähigkeiten und Kenntnisse dieser Menschen werden jedoch oft nicht ausreichend genutzt. Zahlen des ÖIF zeigen, dass mehr als ein Viertel der Beschäftigten mit Migrationshintergrund unter ihren Qualifikationen beschäftigt ist. Das ist frustrierend für die Betroffenen, kostet den Staat Geld und bringt die österreichische Wirtschaft um Chancen. OECD-Daten zeigen beispielsweise, dass nur 17 % der ausländischen Studierenden nach Abschluss ihres Studiums in Österreich bleiben, der OECD-Schnitt liegt bei 25 %.

Wir - die Wirtschaftskammern Österreichs, Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF) und Arbeitsmarktservice - haben uns zum Ziel gesetzt, die Chancen von Zuwanderern in Österreich zu verbessern und als einen konkreten Schritt das Programm "Mentoring für MigrantInnen" ins Leben gerufen, mittlerweile ein internationales Best-Practice Beispiel. Anlässlich des in Kürze startenden nächsten Durchgangs möchten wir Sie in einer gemeinsamen Pressekonferenz über die künftigen Eckpunkte des Programms informieren und weitere Vorschläge zur Verhinderung von brain drain aus Österreich präsentieren. Zudem werden Mentoringpaare ganz persönliche und praktische Einblicke ihrer Erfahrungen am österreichischen Arbeitsmarkt geben.

Ihre Gesprächspartner:

  • Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin Wirtschaftskammer Österreich
  • Johannes Kopf, Vorstand Arbeitsmarktservice
  • Elena Kalogeropoulos, stv. Geschäftsführerin ÖIF

Wann: Dienstag, 10. Juni 2014, 09:30 Uhr

Wo: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, A-1045 Wien, Gr. Sitzungszimmer im 10. Stock

Um uns die Organisation zu erleichtern, bitte um An-/Abmeldung unter ursula.springer@wko.at (Tel: 0590900-4208).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sabine Radl
Wirtschaftskammer Österreich
Stv. Leiterin Stabsabteilung Presse
T +43 (0)5 90 900 3590 | F +43 (0)5 90 900 263
M +43 (0)664 817 94 17
E: sabine.radl@wko.at
I: http://wko.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001