Unser Wald in guten Händen: Woche des Waldes von 9.-15. Juni 2014

Bundesminister Rupprechter: Nachhaltige Waldbewirtschaftung sichert Lebensraum

Wien (OTS) - Die Woche des Waldes von 9. bis 15. Juni 2014 steht ganz im Zeichen des von der UNO ausgerufenen Internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe.

"Nur durch nachhaltige Waldbewirtschaftung werden die vielfältigen Leistungen unseres Waldes sichergestellt, wie der Schutz vor Naturgefahren, saubere Luft und reines Trinkwasser sowie Artenvielfalt und Klimaschutz", betont Bundesminister Andrä Rupprechter. Die hervorragende Arbeit der WaldbesitzerInnen und Waldbesitzer sei ein wichtiger Beitrag für ein lebenswertes Österreich.

2014 gibt es auch ein besonderes Jubiläum: 20 Jahre Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft. 1994 wurden die ersten StaatspreisträgerInnen für beispielhafte Waldwirtschaft ausgezeichnet, bis dato wurden 184 Staatspreise verliehen.
Der Preis zeigt die vielfältigen Möglichkeiten auf, aus dem Wald gleichzeitig naturverträglichen und wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen und den Stellenwert der bäuerlichen Waldwirtschaft zu erhöhen - damit das Ökosystem Wald auch für zukünftige Generationen erhalten bleibt. Kreativität und Leistung bei der betriebs- und branchenübergreifenden Zusammenarbeit sollen zur Nachahmung anregen.

Die Woche des Waldes

Die Woche des Waldes gibt es seit den 1970er Jahren. Das Landwirtschafts- und Umweltministerium ist Impulsgeber und Koordinator dieser Waldwoche und legt jährlich ein Schwerpunktthema fest. Damit werden forstpolitisch aktuelle und relevante Themen in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt und dadurch die Diskussion und Meinungsbildung angeregt.

Zielgruppe der Woche des Waldes ist die breite Öffentlichkeit, ganz besonders die Schuljugend. Mit dem heurigen Motto wurde das Thema nachhaltige und innovative Waldbewirtschaftung durch die Waldbäuerinnen und Waldbauern verstärkt in den Mittelpunkt gestellt. Im Rahmen der Aktionswoche finden in ganz Österreich spezielle Veranstaltungen wie zum Beispiel waldpädagogische Führungen statt. Nähere Informationen zu den einzelnen Programm-Highlights wurden in einer Aktivitätenliste zusammengestellt und sind unter www.bmlfuw.gv.at/forst abrufbar oder bei den jeweiligen Landesforstdirektionen zu erfragen.

Rückfragen & Kontakt:

Ministerium für ein lebenswertes Österreich, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001