Fernsehpreis der Erwachsenenbildung für ORF-Film und -Dokumentation

Axel-Corti-Preis an ORF-Journalistin Renata Schmidtkunz

Wien (OTS) - ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN (FERNSEHEN, RADIO, INTERNET, TELETEXT UND PRINT) BIS DONNERSTAG, 5. JUNI 2014, 17.00 UHR BEACHTEN!

Dreifache Auszeichnung für den ORF beim diesjährigen Fernsehpreis der Erwachsenenbildung: Für den ORF/SWR-Fernsehfilm "Die Auslöschung" werden Regisseur und Drehbuchautor Nikolaus Leytner und Drehbuchautorin Agnes Pluch ausgezeichnet. Christian Rathner wird für seine "kreuz und quer"-Dokumentation "Sag mir, wo die Mädchen sind" geehrt. Der Axel-Corti-Preis geht heuer an die ORF-Fernseh- und -Radiojournalistin Renata Schmidtkunz.

"Ich gratuliere allen Preisträgern zu diesen renommierten Auszeichnungen, allen voran Mag. Renata Schmidtkunz zum Axel-Corti-Preis. Seit einem Vierteljahrhundert beweist sie täglich aufs Neue, was öffentlich-rechtlicher Journalismus können soll und muss: Vielfalt und Unabhängigkeit demonstrieren, Authentizität und Faktentreue bewahren, handwerkliche wie auch inhaltliche Qualität leisten. Renata Schmidtkunz hat den Axel-Corti-Preis für ihre engagierte und konsequente Haltung mehr als verdient", gratuliert ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. "Erneut sind heuer Qualität und Mehrwert öffentlich-rechtlicher Produkte des ORF geehrt worden. Sowohl Leytners Fernsehfilm als auch Rathners Dokumentation zeichnen sich durch hohe gesellschaftliche Relevanz aus: 'Die Auslöschung' mit Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck erzählt von einer Liebe, die auf den Prüfstand kommt, als beim Mann eine schwere Demenzkrankheit diagnostiziert wird. 'Sag mir, wo die Kinder sind' geht dem Phänomen der Kindstötungen und Abtreibungen in Indien wegen des 'falschen' Geschlechts nach. Ich freue mich über die diesjährigen Auszeichnungen. Sie sind ein Auftrag, weiter am eigenständigen österreichischen Profil der ORF-Programme zu arbeiten und dem ORF-Publikum vielfältige Blickwinkel auf relevante Themen zu bieten", so Alexander Wrabetz.

Die Fernsehpreise der Erwachsenenbildung werden am Donnerstag, dem 5. Juni 2014, in einer feierlichen Zeremonie im Wiener Rathaus verliehen.

"Die Auslöschung" ist übrigens auch im Bewerb des Festival de Télévision de Monte-Carlo, das heuer vom 7. bis 11. Juni stattfindet.

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN (FERNSEHEN, RADIO, INTERNET, TELETEXT UND PRINT) BIS DONNERSTAG, 5. JUNI 2014, 17.00 UHR BEACHTEN!

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001