Mitterlehner: Handwerkerbonus setzt wichtige Impulse

Neues Instrument unterstützt regionale Wirtschaft und hilft Haushalten bei Renovierungsmaßnahmen - Faires Wirtschaften statt Schwarzarbeit

Wien (OTS/BMWFW) - "Der neue Handwerkerbonus setzt einen wichtigen Impuls für die regionale Wirtschaft, unterstützt Haushalte bei Renovierungsmaßnahmen und schafft ein Mittel zur Eindämmung der Schwarzarbeit", betont Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner anlässlich des Starts der Online-Plattform www.handwerkerbonus.gv.at durch das Finanzministerium, die Wirtschaftskammer Österreich und die heimischen Bausparkassen. Das Förderinstrument soll faires Wirtschaften in Österreich erleichtern und gleichzeitig die Konjunktur gezielt unterstützen.

Ab 1. Juli können Privatpersonen einen Betrag von bis zu 600 Euro für die Inanspruchnahme von Leistungen eines Professionisten erhalten. Gefördert werden laut Finanzministerium offiziell versteuerte Arbeitsleistungen von Handwerkern und befugten Unternehmen in privaten Haushalten im Zusammenhang mit der Renovierung sowie Erhaltung und Modernisierung von Wohnraum im Inland. Für den Handwerkerbonus stehen heuer bis zu zehn und im nächsten Jahr bis zu 20 Millionen Euro zur Verfügung.

Antragsunterlagen sind unter www.handwerkerbonus.gv.at zum Download erhältlich und können ab Juli bei den Bausparkassen eingereicht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002