Blümel: Sozialisten müssen endlich Klassenkampf-Mantras abschwören

SPÖ verrennt sich in leistungsfeindlichen Neiddebatten und schreit nach Eigentumssteuern – ÖVP steht klar für Schutz von Eigentum, SPÖ blendet mit Klassenkampf – SPÖ sagt Millionäre meint aber Mittelstand und Familien

Wien, 5. Juni 2014 (ÖVP-PD) "Die Sozialisten müssen endlich im Heute ankommen und sich den Herausforderungen der Gegenwart
stellen, anstatt permanent das Mantra des Klassenkampfes von mottenzerfressenen Schmierzetteln herunterzubeten", unterstreicht ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel. Während die ÖVP an echten Reformen für eine echte und nachhaltige Entlastung der Steuerzahler arbeitet, verrennt sich die SPÖ einmalmehr in leistungsfeindlichen Neiddebatten und schreit nach Eigentumssteuern. "Wie eine OECD-Studie zeigt, liegt die Steuerquote in Österreich mit 49,1 Prozent deutlich über dem OECD-Schnitt. Für uns ist daher klar: Die ÖVP steht für den Schutz von Eigentum! Wir wollen die Menschen in Österreich entlasten und nicht mit unehrlichen, populistischen, wirkungslosen Scheinmaßnahmen blenden", betont Gernot Blümel. Wenn die Genossen von Reichensteuern reden, zielen sie in Wahrheit auf den Mittelstand und die Familien, die sich etwas schaffen und aufbauen wollen, so Blümel. "Von uns gibt es eine klare Absage an Pseudomaßnahmen, die wirkungslos und unehrlich sind und nur dem Ego des gescheiterten Verteidigungsministers Darabos dienen", stellt
der ÖVP-Manager klar. ****

"Die ÖVP steht für einen Abbau des Schuldenberges in unserem Land, um die Hände für künftige Entlastungen frei zu bekommen. Deshalb gilt es, sorgsam zu sparen und notwendige Reformen voranzutreiben. Für uns geht es um echte Entlastungen für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler", hebt Gernot Blümel hervor. Diese müssen wir uns durch gezieltes Sparen und umfangreiche Struktur- und Verwaltungsreformen erarbeiten, keinesfalls durch
neue Belastungen. Es gilt, durch sorgsames Sparen und sinnvolle Reformen künftige Entlastungen zu verdienen. Blümel abschließend:
"Für die ÖVP ist klar: Wir arbeiten an echten Reformen, statt an neuen Schulden und für echte Entlastungen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001