Pernkopf anlässlich des Weltumwelttages 2014: Verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmittel ist Umweltschutz

Ökosoziales Forum setzt auf Bewusstseinsbildung gegen Lebensmittelverschwendung

Wien (OTS) - Pro Jahr und pro Kopf landen in Europa knapp 180 kg Lebensmittel im Müll. Insgesamt sind das 89 Millionen Tonnen, die jährlich verschwendet werden. Weltweit wird laut Welternährungsorganisationen FAO ein Drittel der Nahrungsmittel verschwendet, was 1,3 Milliarden Tonnen Abfall verursacht. "Lebensmittelverschwendung ist Ressourcenverschwendung. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmittel ist Teil des Umweltschutzes. Wir müssen verstärkt auf eine bessere Bewusstseinsbildung setzen. Dafür müssen alle Akteure entlang der Wertschöpfungskette - angefangen von den Bäuerinnen und Bauern bis hin zum Konsumenten - zusammenarbeiten", appelliert der Präsident des Ökosozialen Forums Stephan Pernkopf anlässlich des Weltumwelttages 2014, der unter dem Motto "Raise your voice, not the Sea Level -Small Islands and Climate Change" steht, für einen verantwortungsvolleren Umgang mit dem Essen.

"Jeder kann seinen Fußabdruck reduzieren. Auch ein sorgsamer Umgang mit Lebensmittel trägt dazu bei. Vielen ist nicht klar, dass sehr viel Energie und Ressourcen in die Erzeugung von Lebensmittel fließen. Uns muss aber bewusst sein, dass eine Fläche in der Größe der gesamten USA jährlich umsonst bewirtschaftet wird", so Pernkopf weiter.

Positive Beispiele, die zeigen, wie es gehen kann, gibt es bereits viele. Die Bäckerei "Second Bäck" in Berlin verkauft etwa Backwaren vom Vortag; der britische Einzelhändler Tesco führte 2010 die Aktion "Buy One Get One Free Later" für frische Lebensmittel ein. "In Österreich haben wir hier noch Verbesserungspotenzial, aber ich bin überzeugt, dass sich vor allem auch der Handel dieser Problematik bewusst ist und in nächster Zeit kontinuierlich Verbesserungen vornehmen wird", so Pernkopf weiter, der das Ziel des Landwirtschaftsministeriums, bis Ende 2016 die Lebensmittelabfälle um 20 Prozent zu reduzieren, vollkommen unterstützt.

Der Weltumwelttag wurde 1972 ins Leben gerufen und seitdem vom United Nations Environment Programme (UNEP) als offizieller Aktionstag begangen. Ziel ist ein schonender Umgang mit der Umwelt als Grundlage einer nachhaltigen Entwicklung.

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum
Mag. Annette Weber
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
weber@oekosozial.at
0676/3188901

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSF0001