Rossmann erteilt Karmasins steuerpolitischen Vorschlägen eine Absage

Grüne: ÖVP befindet sich im Chaos

Wien (OTS) - Die Grünen erteilen den steuerpolitischen Vorschlägen von Familienministerin Sophie Karmasin eine klare Absage: "Karmasin möchte das Einkommen von Frauen in Familien ab dem zweiten oder dritten Kind steuerfrei stellen. Die Intention Karmasins, positive Arbeitsanreize für die Erwerbstätigkeit von Frauen zu setzen, ist sicher positiv. Allerdings wird hier an der falschen Stelle angesetzt. Eine alleinerziehende Mutter mit einem Kind hat von diesem Vorschlag genau gar nichts", kritisiert Bruno Rossmann, Budgetsprecher der Grünen.

Unter den ÖVP-MinisterInnen gibt es bei steuerpolitischen Maßnahmen offensichtlich keine gemeinsame Vorgehensweise: "Spindelegger möchte die Ausnahmen im Einkommensteuerrecht gerade streichen, um die Entlastung des Faktors Arbeit zu finanzieren. Karmasin wiederum will jetzt neue Ausnahmen hinzufügen - die ÖVP befindet sich offenbar im Chaos", stellt Rossmann fest.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001