Weltumwelttag: 78 Prozent der WienerInnen loben Umweltqualität

Wien (OTS) - 78 Prozent der WienerInnen beurteilen die Umweltqualität in Wien mit sehr gut oder gut. Das ist das Ergebnis der "Sozialwissenschaftlichen Grundlagenstudie für Wien II", die zwischen Oktober 2012 und Juli 2013 durchgeführt und danach ausgewertet wurde. Ein Resultat, das am heutigen 5. Juni, dem Weltumwelttag, in den Mittelpunkt rückt. Der Weltumwelttag wurde 1972 vom United Nations Environment Program (UNEP) erstmalig ausgerufen.

Für die Studie, einer Forschungskooperation der Magistratsabteilung für Stadtentwicklung und Stadtplanung (MA 18) und dem Institut für Soziologie der Universität Wien, wurden insgesamt 8.400 Personen befragt. 31 Prozent beurteilen die Umweltqualität in der Stadt mit "Sehr gut" und 47 Prozent mit "Gut". Das bedeutet eine deutliche Verbesserung seit 2003. Nur 18 Prozent vergaben damals die Bestnote und 51 Prozent ein "Gut".

Ausgezeichnete Bewertung für Trinkwasser

Der ansteigende Positivtrend seit 2003 ist auch in den Unterkategorien erkennbar. Die Luftqualität wurde 2013 von 78 Prozent der Befragten mit "Sehr gut" und "gut" bewertet, neun Prozentpunkte besser als zehn Jahre zuvor. Die bereits 2003 ausgezeichnet bewertete Trinkwasserqualität (95 Prozent) schaffte es diesmal auf 97 Prozent. Die Müllentsorgung verbesserte sich in der Bewertung von 90 auf 93 Prozent.

Grafiken der Studie auf:
http://www.wien.gv.at/umwelt-klimaschutz/umweltqualitaet.html

(Schluss) scm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013