Grüne Hernals: Öffentlicher Verkehr in Hernals braucht Gesamtkonzept

Sedlacek: "Bis die U-Bahn in den 17. Bezirk kommt, ist noch viel zu tun"

Wien (OTS) - "Der Ausbau der U 5 braucht zahlreiche begleitende Verkehrsmaßnahmen in Hernals", so die Klubobfrau der Grünen Hernals, Magda Sedlacek, und Verkehrssprecher Sepp Neustifter.

In den vergangenen Jahren konnten bereits Verbesserungen bei den Intervallen der S 45 erreicht werden, die nun im 10 Minuten Takt fährt und dadurch einen großen Passagierzuwachs erreicht hat. Auch die Beschleunigung der Linie 43 wurde in Angriff genommen. Trotzdem sollen weitere Verbesserungen für Hernals so rasch wie möglich überprüft und in Form eines Gesamtkonzeptes ausgearbeitet werden:

  • Verbesserungen und Beschleunigung bei den Straßenbahnlinien 9 und 10
  • Busprogramm: Optimierung von 10A, Heuberg-, Schafberg-Wienerwaldbus, eine Bus- Schnellverbindung von Hernals zur U3-Endstelle Ottakring

Über die Hernalser Bezirksgrenzen hinaus relevant wäre die S 45-Verlängerung am Handelskai zur U1, U2, S80 und von Hütteldorf zum Hauptbahnhof sowie der Schnellbahnring Wien.

"Das 365-Euro-Ticket der Wiener Linien hat viele HernalserInnen zum Umsteigen auf die Öffis motiviert, deshalb arbeiten wir nun daran, in Hernals die öffentliche Mobilität zu verbessern, was allerdings nur durch intensive Verhandlungen mit den Wiener Linien und den ÖBB gelingen wird", so Sedlacek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001