"im ZENTRUM": Toleranz - mehr Schein als Sein?

Am 1. Juni um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Die weltweit größte Charity-Veranstaltung, der "Life Ball", und der Sieg von Conchita Wurst beim Song Contest bescheren Österreich international das Image des supertoleranten, liberalen Landes im Umgang mit Homosexualität. Aber hinter der Fassade sieht die Sache anders aus: In den sozialen Netzwerken häufen sich mittelalterliche Hetz- und Hassparolen gegen die singende Drag-Queen und ihre Lebensart, die "Life Ball"-Plakate wurden besprüht, und auch in der Politik gibt es beharrende Kräfte, die für Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften Stimmung machen. Wie weit ist Homophobie in der Bevölkerung nach wie vor verbreitet? Woher kommen damit verbundene Angst und Ablehnung? Und mit welchen Benachteiligungen müssen homosexuelle Menschen in Österreich noch heute leben? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 1. Juni, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher "im ZENTRUM"

Marco Schreuder
Die Grünen

Marcus Franz
Team Stronach

Stephanie Merckens
Juristin, Institut für Ehe und Familie

Mario Soldo
Modelagentur-Betreiber,
tritt gelegentlich als Drag-Queen auf

Susanne Hochreiter (angefragt)
Gender-Forscherin

Aktuelle Änderungen vorbehalten

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und wird auch als Live-Stream angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0016